Ehrung auf dem mbt Meetingplace in München

Jochen Schweizer ausgezeichnet mit MICE Achievement Award 2018

Peter Brandl hielt die Laudatio für den diesjährigen Preisträger Jochen Schweitzer

Der mbt Meetingplace im Münchner Postpalast war eine rundum gelungene Veranstaltung. Ein guter Aussteller-Mix, interessante Vorträge, ausreichend Besucher und eine quirlige Messeatmosphäre. Was will man mehr? Ach ja: einen Award. Und der ging 2018 an Jochen Schweizer.

Mit einer Videobotschaft bedankte sich der an diesem Tag leider verhinderte Preisträger. An seiner Stelle nahm Schweizers langjähriger Wegbegleiter und Geschäftsführer der Jochen Schweizer Holding GmbH Michael Kiesl den Preis entgegen von den Jury-Mitgliedern Hans-Jürgen Heinrich, ehemaliger Chefredakteur des Fachmagazins events, Alexander R. Petsch, Geschäftsführer von børding Messe, und Siegfried Haider, Geschäftsführer von experts4events. Die schwungvolle Laudatio kam von Peter Brandl, der sich als Speaker und Autor in der Branche ebenfalls einen Namen gemacht hat und Schweizer persönlich recht gut kennt.

Anzeige

Der Fachbeirat der Messe mbt Meetingplace entschied sich in diesem Jahr bewusst für den zweiten Buchstaben aus dem Akronym MICE und damit für eine Persönlichkeit aus dem Incentive-Bereich. “Mit dem MICE Achievement Award möchten wir auf eine inspirierende Leistung aufmerksam machen, die als Leuchtturm für die gesamte Branche dient – Jochen Schweizer ist hier der nahezu perfekte Preisträger”, begründet Projektleiterin Sandra Helmstädter die Wahl.

Anfang der 90er noch rein als Stuntman tätig, war für Jochen Schweizer schnell klar, dass sich diese Art des Geschäfts überholt hatte und zu risikobehaftet war. Eine neue Idee musste her, weg vom Geschäft mit den Einzelkunden. Was dann passiert ist, hat nicht nur in der MICE-Branche einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Jochen Schweizer ist es gelungen, mit seinem Mut und seinen Ideen den Event als Form der Werbung zu etablieren. Eine Form der Werbung, die Menschen anders, besser und effektiver erreicht, als es die klassische Werbung über TV und Radio kann. Man denke an Vertical Catwalk, House Running Events u.v.m.. Nicht zuletzt auch an den Bau der Jochen Schweizer-Arena in München. Mit diesen Leistungen folgt Jochen Schweizer verdientermaßen den Preisträgern 2016 und 2017, Joachim König und Anja Loetscher, nach.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: