Deutscher Pavillon auf der EXPO 2017

insglück ist Preisträger des iF Design Award 2018

Deutscher Pavillon Expo 2017 in Astana
Andreas Keller Fotografie
Der Deutsche Pavillon auf der Expo 2017 in Astana

insglück ist in diesem Jahr mit dem iF Design Award, der Designinstitution iF International Forum Design GmbH, ausgezeichnet worden. Prämiert wurde der Deutsche Pavillon auf der EXPO 2017 in Astana in der Kategorie „Expo/Exhibition“ innerhalb der Disziplin „Communication“.

Unter dem Motto „Energy on Track“ präsentierte der Deutsche Pavillon auf der Weltausstellung die Energiewende „Made in Germany“. In einer interaktiv erfahrbaren Präsentation wurden nachhaltige Technologien, innovative Verfahren und wegweisende Lösungen vorgestellt. Exponate bildeten deutsche Spitzentechnologie ab und luden zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen ein. Mit 600.000 Besuchern zählte der Pavillon zu den beliebtesten Länderauftritten. Die vielen partizipativen Bestandteile und die hohe Erlebnisdichte ließen die Ausstellung zum echten Besucherhighlight werden.

Federführend für die Konzepterstellung, Planung und Realisierung des Deutschen Pavillons war die Arbeitsgemeinschaft aus insglück als Leadagentur sowie gtp2 architekten und mac messe- und ausstellungscenter Service. Dabei zeichnet insglück für das inhaltliche Konzept sowie die Gestaltung von Medien und Ausstellung, gtp2 für die Architektur und Generalplanung und mac für die Bauleistung verantwortlich. Ausgeführt und organisiert wurde die deutsche Beteiligung durch die Hamburg Messe und Congress GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: