IMEX bricht erneut die Rekorde

IMEX in Frankfurt – Innovationsgeist und Wachstum in einer resilienten Branche

IMEX 2017 Eroeffnung(Bild: IMEX)

Auch in diesem Jahr stellt die IMEX in Frankfurt erneut unter Beweis, wie inspirierende Innovationen, spannende Erlebnisse und Resilienz maßgeblich zu andauerndem Wachstum der weltweiten MICE-Branche beitragen.

Bei der gestrigen Eröffnung der Messe, die bereits zum 16. Mal in Frankfurt stattfindet und noch bis zum 17. Mai 2018 andauern wird, erklärte Ray Bloom, Chairman der IMEX-Gruppe:

Anzeige

Die diesjährige IMEX bricht erneut die Rekorde: An der bisher größten Ausgabe der Messe nehmen rund 3.500 Aussteller aus mehr als 150 Ländern teil. Neben zahlreichen Geschäftsmöglichkeiten bieten sie die Gelegenheit, mehr über aktuelle Entwicklungen und Trends zu erfahren und viele neue Kontakte in allen Bereichen der weltweiten MICE-Branche zu knüpfen.“

Veranstaltungsplaner haben auf der IMEX die Wahl aus einer großen Bandbreite an Destinationen, Locations, Hotels und Technologie-Anbietern aus der ganzen Welt. Sie können außerdem mehr als 40 neue Stände mit Ausstellern aller Kontinente besuchen, darunter das Russian Convention Burea, das Emirat Ras Al Khaimah, Aserbaidschan sowie die Leading Hotels of the World. Im Technologie-Bereich beheimatet der Tech Pavilion neue Aussteller, wie zum Beispiel Bravura Technologies und Event Tech Tribe.

Etwas mehr als 50 Aussteller – ein Viertel derer, die sich bereits zuvor auf der IMEX präsentiert haben – sind mit größeren Ständen vertreten, darunter das GCB German Convention Bureau, Choose Chicago, Brand USA, das Mexico Tourism Board, die Tourismusorganisation Polens, Meet Puerto Rico, Visit Britain, Pro Colombia, das Ruanda Convention Bureau und die Accor Hotels.

Zahlreiche Innovationen, die neu sind und für Aufmerksamkeit sorgen, sind in Halle 9 zu finden. Dort haben die IMEX-Organisatoren eine Lernzone innerhalb des Inspiration Hub geschaffen, die neben mehr als 250 Weiterbildungsveranstaltungen auch eine neue Live Zone bietet, in der kreative Meeting-Konzepte erfahrbar sind. Auch der Co-Working Campus by ZEUS EventTech – einem Zusammenschluss von Start-Ups aus dem Bereich der Eventtechnologie – ist hier beheimatet.

Zu den beeindruckendsten Innovationen zählen das „SkyLab“ das Meetings in der Luft ermöglicht, und das „In the Dark Lab“, in dem Fortbildungsveranstaltungen in völliger Dunkelheit abgehalten werden. Diese Learning Labs hat der neue IMEX-Partner C2 International in das diesjährige Programm eingebracht.

Ray Bloom:

Wir freuen uns über die neue, auf drei Jahre angelegte Partnerschaft mit C2 International, den wegweisenden Experten für innovative Konferenzen. Die Kooperation ist Teil unseres Engagements für die Förderung von Innovation und Kreativität im Meeting- und Event-Sektor.

Sehen Sie hier Impressionen von der Messe:

Breites, kostenfreies Fortbildungsprogramm

Weiterhin bietet der Inspiration Hub an den drei Messetagen ein breites, kostenfreies Weiterbildungsprogramm mit Workshops, Campfire-Sessions und Informationen in mundgerechten Häppchen. Teilnehmer haben die Wahl aus diversen Themenbereichen, darunter „Business Skills“, „Creative Learning“, „Marketing & Social Media“ und „Diversity“. Das Schwerpunktthema der IMEX 2018, die Übernahme von Verantwortung in verschiedensten Aspekten, ist Inhalt einiger neuer Sessions.

So wurde die Halle 9 der Messe Frankfurt in diesem Jahr einer Learning und Live Zone gewidmet, die Kreativität und Innovation in der Branche vorantreiben soll. Als Teil einer neuen Partnerschaft zwischen C2 International und der IMEX Group hat C2 seine innovativen Learning Labs zur IMEX gebracht – das erste Mal, dass dieses Format in Europa stattfindet. Der ZEUS Co-Working Campus begeistert hingegen mit Start-up Feeling und Co-Working Atmosphäre: In Kooperation mit Design Offices wurde ein Meeting- und Vortragsbereich erschaffen, der die digitalen Trends und Entwicklungen der MICE-Branche sowie die Anforderungen der Generationen Y und Z an ihren idealen Arbeitsplatz beleuchtet.

In der neuen Live Zone gibt es zudem eine Reihe von Anbietern kreativer Event-Formate zu entdecken – zum Beispiel Mister Piano mit seinem riesigen Bodenklavier, die Großpuppen DUNDU – die „Giganten des Lichts“ –, die Karikaturisten von Company Comics und Musiker von Musicworks.

Neu in diesem Jahr ist zudem die kreativ gestaltete „Legacy Wall“, an der Aussteller und Event-Planer ihre Projekte vorstellen können, die belegen, wie sie in ihrem Tätigkeitsbereich konkret Verantwortung übernehmen und so ihren sozialen, ökologischen und ökonomischen Beitrag leisten.

 

Auch der EduMonday am Vortag der IMEX zog mit vielen neuen Formaten und Vorträgen viele Besucher an. Rising Talent, She Means Business und das Agency Directors Forum waren nur einige der neuen Veranstaltungen.

Der Tag war geprägt von einem ganztägigen Konferenzprogramm, das kostenfrei allen Teilnehmern offen stand. Neben Experten-Vorträgen zu aktuellen Trend-Themen wie Gender Diversity, Gamification, kreativer Problemlösung, der Übernahme von Verantwortung und dem Moderieren von Meetings lieferten viele interaktive Workshops wertvolle Impulse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: