Produkt: events Magazin Digital 04/2015
events Magazin Digital 04/2015
Herz führt Hirn - Wie Emotionen den Informationstransfer beeinflussen +++ Reklamations-Management +++ Veranstaltungseinkauf +++ Datenspionage
Renommierte Branchenauszeichnung

Heike Mahmoud erhielt JMIC Profile and Power Award

Kai Hattendorf_Heike Mahmoud
JMIC-Präsident Kai Hattendorf und Heike Mahmoud, Chief Operating Officer CCH (Bild: IBTM World)

Die Preisverleihung erfolgte Anfang dieser Woche im Rahmen des IBTM World Meetings Leadership Summit in Barcelona und spiegelt die Anerkennung für Heike Mahmouds herausragende Rolle als engagierte Fürsprecherin der Veranstaltungsbranche wider. Geehrt wurde sie auch für ihre Vorbildfunktion für Frauen in einflussreichen Positionen, die Nachwuchstalente für den Karriereweg in der Meeting- und Eventindustrie begeistern können.

Mit dem JMIC Profile and Power Award erhielt  die Powerfrau jetzt ihren zweiten Preis in 2019. Im Mai hatte sie bereits den international bedeutenden Paul Flackett IMEX Academy Award erhalten. Hoch geschätzt wird die Diplom-Kauffrau insbesondere auch für ihre inzwischen 25-jährige Erfahrung im Bereich Meetings und Events. Das amerikanische Fachmagazin „Meetings & Conventions“ zählte sie 2015 sogar zu einer der 25 einflussreichsten Frauen dieses Berufszweigs. Als Chief Operating Officer des CCH – Congress Center Hamburg ist Mahmoud auch Mitglied der Geschäftsleitung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Anzeige

„Für Hamburg und die Hamburg Messe und Congress ist es von unschätzbarem Wert, eine in der Branche so hoch geschätzte Persönlichkeit an der Spitze des CCH zu wissen“,

so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Mahmoud begann ihre Karriere 1993 bei einem PCO und wechselte fünf Jahre später als Verkaufs- und Marketing-Managerin ins Estrel Berlin. Ab 2001 leitete sie das Berlin Convention Office (BCO) bis zu ihrem Wechsel nach Hamburg.

Über den JMIC Profile and Power Award

Das Joint Meetings Industry Council (JMIC) vertritt als Dachorganisation die Interessen von 19 internationalen Verbänden der Meetings-Industrie. Mit dem Award werden regelmäßig Einzelpersonen und Organisationen gewürdigt, die einen großen Beitrag zur Förderung der Bedeutung und des Einflusses der Eventbranche in ihren jeweiligen Destinationen leisten. Eine große Rolle bei der Wahl des Gewinners spielen u. a. die Fragen, ob dessen Leistungen das Profil der Branche stärken und ob sie strukturelle oder politische Veränderungen bewirken, die ein höheres Maß an Anerkennung für die Tagungs- und Kongressbranche reflektieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Produkt: events Magazin 1/2020
events Magazin 1/2020
Sonderthema Nachhaltigkeit: Praktische Tipps zur Reduzierung des CO2-Footprints +++ Destinationen: Einladung nach Ras al Khaimah +++ Storytelling: Geheimwaffe oder überschätztes Instrument +++ BrandEx: Überzeugende Kommunikationsplattform

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren