Für architekturaffine Gruppen

Haptisch, sinnlich und bewohnbar: L’Arbre Blanc

L'Arbre Blanc(Bild: h.rubio@montpellier3mm.fr)

Im von der Sonne verwöhnten Montpellier leben die Menschen gerne draußen. Das hat den japanischen Architekten Sou Fujimoto zu einem mitreißenden Projekt inspiriert: einem 17-stöckigen “Baumhaus”, in dem die Balkone und Terrassen von 120 Appartments frei schwebend wie Äste sich nach den „besten Seiten vom Stamm” der Sonne entgegen strecken. Dabei lässt die Architektur auf den anderen Seiten den Nachbargebäuden Platz und Licht – so wie Bäume auch in der Natur miteinander kooperieren.

Anzeige

Der neue Multifunktionsturm ist 56 Meter hoch, hat 193 Balkone, ist schneeweiß, hoch ästhetisch und trägt den Namen “L’arbre blanc”.

Wohnungen, ein Restaurant, eine Kunst-Galerie, Büros, Panorama-Bar und Gemeinschaftsflächen beherbergt das einzigartige Gebäude.

L'Arbre Blanc Balkon(Bild: h.rubio@montpellier3mm.fr)

Auch wenn es eigentlich nicht für geschäftliche Veranstaltungen gebaut ist, legt es doch einmal mehr ein Zeugnis ab für den Mut und die Experimentierfreude französischer Stadtplaner und ist für architekturaffine Gruppen mindestens ein Programmpunkt!

www.larbreblanc.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: