Alles zu den Anforderungen der DSGVO

Guide zum Thema Datenschutz und Events

DSGVO

Die per 25. Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellt auch die Eventbranche vor Herausforderungen – werden doch bei der Planung und Umsetzung von Veranstaltungen nicht nur personenbezogene Daten der Teilnehmer verarbeitet, sondern in vielen Fällen vom Veranstalter auch an Dienstleister wie Eventagenturen weitergegeben. Aber wie erfüllt man bei der Planung und Umsetzung von Veranstaltungen die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung?

Anzeige

Antworten will ein jetzt in Zusammenarbeit mit dem Datenschutz-Experten Dr. Rainer Lassl vom Softwareunternehmen Invitario veröffentlichte Guide geben.

Stefan Grossek, Invitario:

Mit dem DSGVO-Guide bieten wir allen an der Planung und Umsetzung von Veranstaltungen Beteiligten eine leicht verständliche Orientierungshilfe mit praxisnahen Beispielen und Handlungsempfehlungen.

Dr. Rainer Lassl, WRTP:

Auch wenn mit der DSGVO zahlreiche Neuerungen und auch Verschärfungen auf Veranstalter zukommen, so kann mit der richtigen Beratung und unter Beachtung einiger Grundsätze, die sich auch im Guide finden, jedes Event von Anfang an datenschutzkonform umgesetzt werden.

Der DSGVO-Guide kann hier kostenlos abgerufen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: