Grand Prix im 51. ADC-Wettbewerb

Am 19. und 20. Mai 2015 wurden im Rahmen des ADC (Art Directors Club) Festivals in Hamburg die eingereichten Arbeiten bewertet. Den begehrten Grand Prix des ADC Wettbewerbs 2015 hat die Berliner Agentur WHITEvoid mit Ihrem Projekt „Lichtgrenze“ zum Thema: „25 Jahre Mauerfall“ gewonnen.

8.000 leuchtende weiße Ballons, die die Hauptstadt vom 7. bis 9. November 2014 entlang der ehemaligen Mauerlinie teilten, bevor sie in den Himmel stiegen, sorgten zum ersten Mal in der Geschichte des ADC für einen einstimmigen Wahlsieg im ersten Wahlgang.

378 Jurymitglieder, Kreative aus allen ADC Fachbereichen, haben zwei Tage unter der Leitung des Jury Chairman Andreas Grabarz insgesamt über 7.000 Arbeiten (2.520 Einreichungen) aus dem ADC Wettbewerb 2015 beurteilt. Verliehen wurden insgesamt 37 goldene, 92 silberne, 156 bronzene Nägel sowie 248 Auszeichnungen.

Die Kampagne „EXIT-Deutschland Rechts gegen Rechts – Der unfreiwilligste Spendenlauf“ der Hamburger Agenturen GGH Lowe + Grabarz & Partner zeigte sich als der Abräumer des ADC Wettbewerbs 2015. Die Aktion, bei der ein Aufmarsch von Rechtsextremen in einen Spendenlauf zugunsten der Neonazi-Aussteigerorganisation Exit umfunktioniert wurde, gewann gleich mehrere goldene, silberne und bronzene Nägel.

www.adc.de

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: