Gesellschafter stirbt im laufenden Insolvenz-Verfahren

Dieter Ahrendt ist tot. Er starb nach schwerer Krankheit im Alter von nur 68 Jahren am vergangenen Wochenende auf seiner Lieblingsinsel Mallorca. Ahrendt gehörte zum Urgestein der Branche. 1983 gründete er zusammen mit Peter Hoffmann die „intergerma Marketing GmbH & Co. KG“.

Dieter AhrendtNach Führungspositionen beim Handelskonzern Coop in Hamburg und bei der Firma Brillux in Münster erfüllte sich der Betriebswirt mit intergerma den Traum vom eigenen Unternehmen, das er mit großem Engagement zu einem Keyplayer im Tagungsmarkt entwickelte.

Ahrendt war ebenfalls 1998 Mitbegründer der Hotelplattform hotel.de als Pionier in Sachen Online-Hotelvermarktung. Der knorrig-herzliche Westfale stand auch im Aufsichtsrat der hotel.de AG  für Geradlinigkeit und Aufrichtigkeit, bis er sich 2008 aus dem operativen Bereich zurückzog.

Dies allerdings im für ihn typischen „Unruhestand“, denn als Gesellschafter bei intergerma war er bis zuletzt noch auf der ITB 2015 in Berlin als vertrauter Ansprechpartner für seine langjährigen Geschäftsfreunde am intergerma-Stand aktiv. Das Unternehmen, das untrennbar mit seinem Namen verbunden ist, schlitterte tragischerweise kurz vor seinem Tod in die Insolvenz. Mit Dieter Ahrendt verliert die Branche ein Stück Branchengeschichte. Sein Sohn Andreas ist weiterhin Mitgesellschafter bei intergerma und es bleibt ihm zu wünschen, dass nach dem Tod seines Vaters das laufende Verfahren noch einen glücklichen Ausgang nimmt.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: