ProMediaNews
Digitale Charitygala

Flimmer setzt dream day der DKMS Life um

Am 24. September fand der DKMS Life dream ball aufgrund der Beschränkungen der Corona-Pandemie erstmals rein digital und mit neuem Konzept statt. So lief die Veranstaltung in diesem Jahr unter dem Namen “ dream day dedicated to dream ball”. Als offizieller Partner unterstützte die Agentur Flimmer die DKMS Life mit ihrer Expertise.

DKMS Life dream ball(Bild: Flimmer Group)

Anzeige

Das Team rund um Flimmer Director Özlem Roden übernahm in diesem Jahr erstmals Steuerung und Umsetzung des Charity Events. Gemeinsam mit Soullution TV produzierten sie die Online Charity Gala und waren für die Location, das Set Up der Bühne sowie die Livestreams verantwortlich.

Dabei konnte die Agentur aus Learnings vorangegangener Digital-Events schöpfen. Bei einem so emotionalen Event sei es wichtiger denn je, dass trotz räumlicher Distanz ein Community Feeling erzeugt werde. Die Frauen, um die es an diesem Abend ging, sollten auch digital die Anerkennung erhalten, die ihnen zusteht. Das Konzept habe man dafür komplett umdenken müssen, um sicherzustellen, dass sich alle Beteiligten trotz der außergewöhnlichen Umstände wohl- und wertgeschätzt fühlen. Mit Liveschaltungen und Barbara Schöneberger als Moderatorin sei es gelungen, die vielen Emotionen der Gala auch digital zu transportieren.

Zum ersten Mal in 15 Jahren dream ball fand das Event online statt und startete bereits am Nachmittag. Um dem angepassten Konzept gerecht zu werden, benannte DKMS Life das diesjährige Event in “ dream day decicated to dream ball” um.

Die gemeinnützige Organisation DKMS Life hat es sich zur Mission gemacht, krebskranken Menschen Hoffnung und Lebensmut zu schenken, um sie während ihrer Therapie zu unterstützen und ihren Heilungsprozess positiv zu beeinflussen. Der dream ball ist dabei eine von vielen Aktionen, mit denen die gemeinnützige Organisation auf das Thema aufmerksam macht und Betroffene unterstützt.

Den Auftakt der Veranstaltung machte in diesem Jahr ein Patientenkonzert, bei dem die deutschen Künstler Sarah Connor und Sasha sowie der neuseeländische Singer-Songwriter Graham Candy auftraten. Abends schloss sich das Online Charity Event an, bei dem auch in diesem Jahr starke und mutige Krebspatientinnen im Mittelpunkt standen. Die betroffenen Frauen und Mädchen, die bei dem Event ihre Geschichten normalerweise auf der Bühne teilen, waren dieses Jahr live zugeschaltet. Unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen waren lediglich DKMS Life Geschäftsführerin Ruth Neri, Moderatorin Barbara Schöneberger sowie einige prominente Unterstützer vor Ort.

DKMS Life Geschäftsführerin Ruth Neri freut sich über das gelungene Ergebnis: “Gemeinsam mit der Live-Kommunikations-Agentur Flimmer und vielen weiteren tollen Partnern haben wir es mit dem dream day auch in diesem turbulenten Jahr geschafft, Aufmerksamkeit für Krebspatientinnen zu schaffen, Solidarität zu zeigen und Spendengelder für unser Patientenprogramm zu generieren. Ich bin sehr stolz auf das, was wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben und danke allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit zugunsten unserer Mission, Patientinnen in Therapie Hoffnung und Lebensfreude zu schenken!”

Der Spendenerlös des dream day 2020 beträgt 425.000 Euro. Das Geld kommt zu 100 Prozent dem look good feel better Patientenprogramm der DKMS Life zugute, das Krebspatientinnen mit Kosmetikseminaren Hilfe zur Selbsthilfe bietet, um ihr Selbstwertgefühl nachhaltig zu steigern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren