Videoimpressionen und ein kleines Resümee...

FAMAB Award 2016: Was war neu, was wird noch besser?

Famab-Award-2016-Preisverleihung

Neu war die Zusammensetzung der Jury, die erstmals kurze Begründungen per Filmeinspielung vornahm. Und: die vergrößerte Ausstellung mit den Nominierten und ein separates Kino, wo sich Interessierte näher mit den Einreichungen auseinander setzten konnte.

Auch für 2017 wird es Veränderungen geben: So steht eine wohltuende Überarbeitung und Straffung der Kategorien an. Als neues Format geht der erste FAMAB Sustainability Summit am 2. Februar 2017 in den Dortmunder Westfalenhallen an den Start. Damit reagiert der Verband auf wachsenden Beratungsbedarf. Denn gesetzgeberische Maßnahmen verpflichten große Unternehmen, in Zukunft ihre Maßnahmen auf dem Feld der Nachhaltigkeit zu dokumentieren. Da kommt „Druck auf den Kessel“ und das hat Einfluss auf die Konfiguration von Events und darüber wird zu reden sein.

Was bleibt: Die Kooperation mit Messe und Kongress „Raumwelten“. Die Erfolgskooperation wird fortgesetzt.

Mehr über die Gewinner mit Video-Einspielungen finden Sie hier.

Kleines Resümee über den diesjährigen FAMAB Award
Am 17. November 2016 versammelten sich 1.200 Gäste im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg zur Verleihung der aktuellen FAMAB-Awards und durften sich in diesem Jahr über eine gut ausgewählte Location freuen (so gut, dass sie gleich für 2017 wieder bespielt wird!) und über einen insgesamt schönen Abend für die Branche.

84 Sponsoren brachten 1,6 Millionen Volumen ein. Das ist jedes Jahr neu ein Beleg für die herausragende Bedeutung dieser Veranstaltung, bei der  35 Äpfel in 19 Kategorien gepflückt wurden – von Architecture über Cross bis Event.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: