Produkt: events Magazin Digital 04/2015
events Magazin Digital 04/2015
Herz führt Hirn - Wie Emotionen den Informationstransfer beeinflussen +++ Reklamations-Management +++ Veranstaltungseinkauf +++ Datenspionage
Nützliche Websites und Hotlines

EVVC-Update zu Hilfsmaßnahmen in Corona-Zeiten

help-button(Bild: geralt - pixabay.com)Die wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 stellen viele Unternehmen vor folgenschwere wirtschaftliche Einbußen. Der EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. – hat eine Liste mit relevanten Internetseiten zusammengestellt, damit Mitglieder und Partner sich über die aktuell vorhandenen Unterstützungsmaßnahmen informieren können.

Auf der Seite des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) wird das sogenannte „Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen“ dargelegt. Dieses greift z. B. Hilfsmaßnahmen wie Kurzarbeitergeld, steuerliche Erleichterungen und Programme für Liquiditätshilfen auf. Und so finden Sie sich auf der Seite des BMWi zurecht:

  • Unter „Finanzhilfen – Förderinstrumente bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf” befindet sich der Punkt „Unterstützung für Unternehmen“. Dort werden aktuelle Informationen zu den derzeitigen Förderinstrumenten gegeben.
  • Über den Menüpunkt „Finanzhilfen – Förderinstrumente bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf“ gelangen Sie zu den Betriebsmittelkomponenten. Hier könnten für Sie die – teilweise vorhandenen bundeslandabhängigen – Akutkredite interessant sein.

Weitere Informationen werden auch bei der Förderdatenbank BMWi zur Verfügung gestellt. Hier geht’s zur Website. 

  • Unter dem Menüpunkt „Corona-Hilfe“ kann gezielt nach Unterstützung gesucht werden, indem unter „Förderberechtigte“ z. B. „Kommune“, „Unternehmen“ oder „öffentliche Einrichtung“ eingegeben wird.
  • Telefonisch habe der EVVC die Information erhalten, dass die Corona-Sonderförderungen des Bundes derzeit noch erarbeitet werden. Hier finden Sie aktuelle Informationen.

Die Bundesagentur für Arbeit informiert Arbeitgeber über alles Wesentliche rund um die Leistung von Kurzarbeitergeld. Hier geht’s zur Website. 

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Dehoga stellt ein FAQ-Merkblatt zum Coronavirus mit Schwerpunkt auf Kurzarbeit in Hotels und Gastronomie zur Verfügung.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert über die arbeitsrechtliche Auswirkungen des Coronavirus. Hier geht’s zur Website.

Der DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag – gibt Antworten auf Fragen rund um das Coronavirus unter
www.dihk.de/de/aktuelles-und-presse/coronavirus/faq-19594

Hotlines für Unternehmen:

  • Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus (Quarantänemaßnahmen, Umgang mit Verdachtsfällen, etc.):
    Telefon: 030 346465100
    Montag bis Donnerstag, 8:00 bis 18:00 Uhr / Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr
  • Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:
    Telefon: 0 30 18615 1515
    Montag bis Freitag, 9:00 bis 17:00 Uhr
  • Hotline zu Fördermaßnahmen:
    Förderhotline: 03018615 8000
    Montag bis Donnerstag, 9:00 bis 16:00 Uhr
  • Beantragung von Kurzarbeitergeld:
    Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur.
    Unternehmerhotline der Bundesagentur: Telefon: 0800 45555 20

Mobiles Arbeiten & Arbeiten von Zuhause

Mögliche Software-Lösungen:

Produkt: events Magazine 04/2018 digital
events Magazine 04/2018 digital
Certified Hotels: Die Preisträger des Jahres 2018 +++ Messe 4.0: Tools für mehr Mehrwert auf Messen +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren