Produkt: Kostenloser Download: Tagen in der Wallonie
Kostenloser Download: Tagen in der Wallonie
Paradebeispiele für Entschleunigung: Meetings und Rahmenprogramme in der Wallonie
Eine Vorschau auf das kommende Heft...

events Editorial 02-2020: Überlebensk(r)ampf

Claudia Göhnermeier

Seit Anfang März kämpft die Veranstaltungswirtschaft mit der größten Krise seit ihrem Bestehen. Ein kleiner hinterhältiger Nanopartikel verändert unsere Welt. Alle Veranstaltungen ab einer gewissen Größenordnung wurden nach und nach abgesagt. Viele weitere werden es wohl weiterhin vorsorglich bis mindestens Ende des Jahres. Dieses Desaster zu überleben, ist eine große Herausforderung für alle. Zumal nicht absehbar ist, wann der momentane Ausnahmezustand wirklich endet und ein „normales“ Geschäft wieder möglich sein wird.

Not macht erfinderisch

… und führt auf andere Wege, so auch hier: Was nicht face-to-face stattfinden konnte, wurde nach Möglichkeit virtuell und digital umgesetzt. Einige Tipps und Anregungen für virtuelle Messen und andere Formate haben wir Ihnen in unserer kleinen Technikstrecke auf den Seiten 38 bis 47 zusammengestellt. Eine kleine Einführung zum Thema Künstliche Intelligenz und dem enormen Anwendungspotenzial für Events lesen Sie im Gastbeitrag vom KI-Experten Sven Schreiber auf den Seiten 34 bis 37.

Klappe zu, Affe tot

Neben Veranstaltern wurden vom Shutdown natürlich auch Hotels hart getroffen. Auf den Seiten 52 bis 55 erfahren Sie von Tom Cudok, General Manager im Hotel Esplanade Bad Saarow, wie er das Herunterfahren seines Hotelbetriebs von Null auf Hundert in drei Tagen erlebte. events befragte aber auch namhafte Agenturen, Venues und andere Dienstleister nach Umsatzeinbrüchen, Personalaufstellung und ihrer geschäftlichen Perspektive für die Zukunft. Fazit: Jeder kämpft ums Überleben und noch ist wenig Licht am Ende des Tunnels …!

Endlich wieder raus in die Natur

Einen kleinen Lichtblick zeigen wir Ihnen gerne auf den Seiten 60 bis 63 mit verschiedenen Team-Bildungsprogrammen im Grünen. Outdoor-Aktivitäten, die nach wochenlangem Homeoffice und zahlreichen Videokonferenzen Teams einander wieder näherbringen.

Blick in die Zukunft

Die Krise rund um das Coronavirus hat die gesamte Eventbranche fest im Griff. Wie viele von Ihnen hat auch die EBNER MEDIA Group, in der das Fachmagazin events erscheint, die Zeit genutzt, um Prozesse und langfristige strategische Entscheidungen innerhalb des Produktportfolios umzusetzen: Bislang wurden mit dem events Magazin und EVENT PARTNER zwei Marken geführt, die als Zielgruppe den Fokus auf den Bereich der Event- und Live-Kommunikation gesetzt haben. Zukünftig wird der Verlag seine Kompetenzen in einer gemeinsamen, starken Marke vereinen. Als Konsequenz wird mit dieser Ausgabe das Printmagazin events ab dem 01. Juli 2020 eingestellt. Die thematische Breite der gesamten Veranstaltungswirtschaft wird ab diesem Zeitpunkt unter dem Brand von EVENT PARTNER abgebildet – einhergehend mit einer Erhöhung des Erscheinungsrhythmus, der Auflage, des Seitenvolumens sowie eines noch breiteren Themenspektrums. Die Website und die Social Media-Kanäle von events werden zunächst weitergeführt und im Spätherbst 2020 dann auch in die Online-Präsenz von EVENT PARTNER migriert.

Ich verabschiede mich an diesem lieb gewonnen Platz von Ihnen mit großem persönlichem Bedauern, freue mich aber auf ein Wiedersehen an anderer Stelle!

Machen Sie´s gut und kommen Sie einigermaßen unbeschadet durch die schweren Zeiten!

Ihre Claudia Göhnermeier, Chefredakteurin Magazin events


Die neue events erscheint am 15. Juni 2020…

Titel_events 2 2020

Produkt: events Magazin digital 02/2018
events Magazin digital 02/2018
Managementpraxis: Event Design mit #Event Canvas +++ Venues: Wiesbaden eröffnet Kongresszentrum +++ Destinationen: Kreuzfahrtschiffe für Tagungen +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren