Studie:

Emissionen senken durch längere Lebensdauer der Technik

Studie_coolproducts

In 2018 verursachte im Schnitt jeder Einwohner Deutschlands 8,6 Tonnen Kohlenstoffdioxid. Zum Vergleich: Der Wert der weltweiten Pro-Kopf-CO2-Emissionen lag in 2017 bei etwa 4,8 Tonnen (Quelle: Statista).

Reparierbare und langlebigere Produkte können unsere Ressourcen schonen und einen erheblichen Beitrag zur Senkung unserer CO2-Bilanz leisten. So würde laut untenstehender Studie z. B. die Verlängerung der Lebensdauer aller Waschmaschinen, Notebooks, Staubsauger und Smartphones in der EU um nur ein Jahr bis 2030 jährlich rund vier Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen können. Das entspricht den Emissionen von über zwei Millionen Autos jährlich.

Studie als PDF abrufbar unter: https://bit.ly/39SYh94

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren