Produkt: Kostenloser Download: Der Hosted Buyer – Steinzeit- oder Zukunfts-Modell?
Kostenloser Download: Der Hosted Buyer – Steinzeit- oder Zukunfts-Modell?
Regelmäßig wird über die Sinnhaftigkeit von Hosted Buyer Programmen diskutiert. Wie steht es um das Prinzip Hosted Buyer und wie zukunftsfähig ist es?
Digitales Nomadentum in der Live Com:

Ein Plädoyer für mobiles Arbeiten von unterwegs

Moderner Arbeitsplatz - remotes Abeiten(Bild: ©reichdernatur - stock.adobe.com)Die Digitalisierung verändert alles – gerade in der Veranstaltungsbranche. Die Mitarbeiter könnten daraus mehr Vorteile ziehen als bislang: Wenn sie mehr Freiheit erhalten, kommt das auch dem Arbeitgeber zugute. events sprach mit René Proske, Geschäftsführer der internationalen Eventagentur Proske GmbH, über die Chance des remoten Arbeitens. Für ihn arbeiten rund 80 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und den USA.

Mitarbeiter können heute als digitale Nomaden von überall auf der Welt aus arbeiten. Allerdings gibt es erst wenige Arbeitgeber, die das tatsächlich erlauben. Die Proske GmbH ist einer von ihnen:

Rene Proske(Bild: Proske GmbH)“Ich finde, viel mehr Unternehmen sollten ihren Angestellten die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten einräumen! Bei Proske standen wir einst vor der Wahl: Eine engagierte Projektleiterin wünschte sich ein Sabbatical. Uns gefiel ihre Initiative, gleichzeitig wollten wir sie unbedingt in unseren Reihen halten. Also haben wir uns gemeinsam mit ihr für die beste Lösung entschieden: Sie bleibt bei uns angestellt, ihren Arbeitsort darf sie jedoch frei wählen. Auf dem Wifi Tribe, einer Community aus Bloggern, Freelancern und anderen digitalen Nomaden, ist sie nun einmal in der Karibik, ein anders Mal in Südamerika unterwegs. Wo erforderlich, legt sie ihre Reisen so, dass sie Veranstaltungen vor Ort organisieren und an Kundenmeetings teilnehmen kann. Das einzige fixe Kriterium für die Wahl ihres Aufenthaltsortes ist eine stabile WLAN-Verbindung.

Was mit einer Kollegin anfing, ist heute durch die Bank ein echtes Erfolgsmodell: Inzwischen arbeiten 15 Mitarbeiter bei Proske mehr oder weniger vollständig remote. Viele weitere unserer rund 80 Angestellten profitieren von weitgehenden Home-Office-Regelungen: Eine Teamleiterin mit Wohnort Malta, ein Nachwuchstalent als Globetrotterin in Australien und den USA – das funktioniert reibungslos. Gerade haben wir zwei neue Kolleginnen eingestellt, von denen eine aus Singapur und eine von den Philippinen aus für uns tätig sein werden. Dass ich als Geschäftsführer seit rund 10 Jahren in Spanien und Portugal lebe, ist da höchstens das Tüpfelchen auf dem i.

Zahlreichen Einwänden mussten wir begegnen: Wie soll das denn ausgerechnet im Meeting- und Eventsgeschäft gehen? Sind doch persönliche Kontakte das A & O und regemäßige Face-to-Face-Meetings mit Kollegen, Kunden und Partnern unabdingbar!

Dem stimmen wir zu, aber wir haben auch gleichzeitig die Erfahrung gemacht, dass sich beides im internationalen Umfeld gut verbinden lässt. Unsere Kunden treffen wir nach Möglichkeit in der Nähe unseres Aufenthaltsorts. Das hat sich zum Beispiel ausgezahlt, als ich heute für ein Meeting nach Lissabon gefahren bin. Die Fahrt von unserem Büro in München ins Headquarter des Kunden in der Region Frankfurt hätte sehr viel länger gedauert.

Fazit: Solche Möglichkeiten nutzen alle digitalen Nomaden bei Proske. Im vergangenen Jahr haben wir über 400 Veranstaltungen in 112 Städten über 30 Länder hinweg organisiert. Was käme uns da gelegener als Mitarbeiter, die international on Tour sind? Remote zu arbeiten ist mit praktischen Aspekten verbunden – darüber hinaus hat es eine Menge mit der Unternehmenskultur zu tun. Wir möchten den Mitarbeitern ein Maximum an Verantwortung übertragen. Letztlich zählt das Ergebnis. Unsere Angestellten haben uns die Freiheit und das Vertrauen, die wir ihnen damit entgegenbringen, vielfach zurückgezahlt: Mit Engagement, Professionalität und Freude im operativen Alltag. Diejenigen, die sich unter dem Strich mitfreuen dürfen, sind unsere Kunden. Denn wo sonst begegnen ihnen so motivierte, gut gelaunte Ansprechpartner in der Agentur?”

Produkt: events Jahresabonnement Digital
events Jahresabonnement Digital
Entdecken Sie das Fachmagazin events als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren