Weltpremiere:

Dieses mobile Gebäude entfaltet sich selbst innerhalb weniger Minuten

Unfold

G3 Spaces, ein weltweiter Innovator für mobile Räume, stellte im Oktober in der weltweit ersten Live- Demonstration Unfold vor, ein mobiles Gebäude, das sich selbst aufbaut. Unfold, das in der Größe eines Standard-Containers transportiert wird, entfaltet sich auf Knopfdruck innerhalb weniger Minuten zu einem kompletten Gebäude.

Es bietet unvergleichlichen Komfort und Qualität in einer hochmobilen Struktur. Erhältlich in einer 65 qm- und einer 100 qm-Variante, lässt es sich an alle Bedürfnisse für Arbeit, Wohnen oder Freizeit individuell anpassen. Das niederländische Unternehmen G3 Spaces hat Unfold in Zusammenarbeit mit dem britischen Unternehmen Ten Fold Engineering ins Leben gerufen und brachte im November 2017 seine ersten Produkte auf den Markt.

Intelligente Räume

Unfold ist so konzipiert, dass es höchste Flexibilität bietet und eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten erlaubt. Durch die Verwendung von austauschbaren Verkleidungen können die Strukturen von einem Tag auf den anderen unterschiedliche Funktionen übernehmen. Zusätzliche Einheiten lassen sich miteinander verbinden oder stapeln und bieten die Möglichkeit, die Raumkapazität zu erweitern. So lassen sich auch größere Strukturen wie ein Hotel oder eine Schule mit unterschiedlichen Klassenzimmern schaffen. Dabei sind Heizung, Kühlung, Sanitärtechnik und Strom im Unfold integriert. Unfold ist wetterfest isoliert und eignet sich somit für den weltweiten Einsatz.

Einfacher Transport

Das Klapphaus hat die Abmessungen eines Standard-Containers und ist dadurch leicht zu transportieren. Der LKW-Fahrer kann das Gebäude auf Knopfdruck innerhalb von Minuten entladen und aufbauen. Es verbraucht wenig Energie und nutzt vor allem Schwerkraft, um sich auszudehnen. Mit einem einzigen Transport macht der Unfold einen Raum verfügbar, für den bisher vier Transporte erforderlich waren. Darüber hinaus benötigt es keine spezielle Ausrüstung oder Personal, was die Betriebskosten drastisch reduziert. Das Niederländische Designbüro Tjep. ist für die Innenausstattung des Unfold verantwortlich. Ab Dezember tourt das Klapphaus mit dem Launchpartner Tharawat als Produktpräsentation auch durch den Nahen Osten.

[3220]

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: