Produkt: events Jahresabonnement Plus
events Jahresabonnement Plus
Lesen Sie das Fachmagazin events als Heft und als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.
Meeting- & EventBarometer 2018/2019

Deutscher Meeting- & Eventmarkt weiter auf Erfolgskurs

Statistik_Online-Umfrage(Bild: 200degrees, pixabay)Jedes Jahr zeichnen die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT), der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. und das GCB German Convention Bureau e.V. ein aussagekräftiges Bild der deutschen Tagungs-, Kongress- und Eventbranche. Die diesjährige Studie bestätigt eine konstante Zunahme der Teilnehmerzahlen, eine Diversifizierung bisheriger Veranstaltungsformate sowie digitale und internationale Einflüsse bei einem stärker werdend heterogenem Markt.

2018 nahmen rund 1,6 Prozent mehr Personen an deutschen Tagungen, Kongressen und Events teil als noch im Jahr zuvor. Die Gesamtzahl belief sich auf 412 Mio. Besucher, wovon rund 9 Prozent aus dem Ausland stammten. Festzustellen ist, dass dieser internationale Anteil von 37,2 Mio. Gästen fast drei Mal so hoch war, wie vor zwölf Jahren. Die höhere Teilnehmeranzahl verteilte sich allerdings auf weniger Veranstaltungen. Zurückzuführen seien diese Veränderungen laut dem „Meeting- & EventBarometer 2018/2019“ u. a. auf den Einsatz neuer Technologien. Leicht zugenommen hat ferner die Anzahl an Austragungsorten mit jeweils mindestens 100 Sitzplätzen im größten Raum – allen voran Eventlocations mit außergewöhnlichem Ambiente, z. B. einstige Industriebauten. Insgesamt standen im vergangenen Jahr 7.472 Veranstaltungszentren, Tagungshotels und Locations zur Verfügung. Die relevantesten Veranstaltungsformate in Deutschland sind weiterhin Kongresse, Tagungen und Seminare, die 2018 einen Anteil von fast 61 Prozent am gesamten Eventmarkt ausmachten. Dabei war sogar ein Plus von 3,1 Prozent im Vergleich zu 2017 verzeichnet worden.

Anzeige

Diversifizierung der deutschen Eventbranche

Populärer werden zudem hybride Veranstaltungsformate, bei denen verstärkt auf mobile Anwendungen, Live-Streams und Videokonferenzen gesetzt wird. Auch die Ergebnisse des Meeting- & EventBarometer 2018/19 wurden online übertragen, um so noch mehr Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen. Weiterhin spielen auch bei der Vermarktung von Events digitale Maßnahmen wie die Präsenz auf Tagungsportalen eine immer wichtigere Rolle im Vergleich zu klassischen Marketinginstrumenten.

Internationalisierung deutscher Events

Nicht nur die Anzahl ausländischer Teilnehmer ist bedeutend hoch, sondern auch im weltweiten Vergleich der Tagungs- und Kongressdestinationen belegt Deutschland Spitzenpositionen. Die International Congress & Convention Association (ICCA) stellte in einer unabhängigen Studie kürzlich fest, dass in Deutschland mit 642 internationalen Veranstaltungen die europaweit meisten Verbandskongresse durchgeführt wurden. Im weltweiten Wettbewerb liegt die Bundesrepublik zudem auf Platz zwei direkt hinter den USA.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel “Berlin ist Spitzenreiter für internationale Verbandskongresse”

Das Meeting- & EventBarometer wurde bereits zum 13. Mal durch das Europäische Institut für TagungsWirtschaft durchgeführt. Zwischen Januar und März 2019 nahmen 680 Veranstaltungsstätten in ganz Deutschland mit mindestens 100 Sitzplätzen im größten Saal an der Online-Umfrage teil.

Weitere Ergebnisse finden Sie unter www.gcb.de/de/deutschland-entdecken/tagungsland-deutschland/meeting-eventbarometer.html

Produkt: events Magazin digital 01/2018
events Magazin digital 01/2018
Managementpraxis: Die fünf wichtigsten Trends der Event-Branche +++ Agenturen: 30 Jahre Planworx +++ Destinationen: Schmelztiegel Jamaika +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren