Buchtipp:

Der Einsatz nichtstaatlicher Sicherheitskräfte bei Veranstaltungen

Das Handbuch “Der Einsatz nichtstaatlicher Sicherheitskräfte bei Veranstaltungen” richtet sich nicht nur an Betreiber von Veranstaltungsstätten und Organisatoren von Großveranstaltungen, die bei ihren Events veranstaltereigene Sicherheits- und Ordnungsdienste einsetzen. Es kann auch von Verantwortlichen in nichtgewerblichen Sicherheitsfirmen als Nachschlagewerk zu allen relevanten rechtlichen und praktischen Fragen ihrer sicherheitsbezogenen Aufgaben genutzt werden.

Cover - Der Einsatz nichtstaatlicher Sicherheitskräfte bei VeranstaltungenÜber die Vermittlung praktisch-operativen Wissens hinaus berücksichtigt das Fachbuch ebenso die aktuelle Rechtsprechung und erläutert juristische Zusammenhänge. Zusätzlich geht der Autor Heinrich Bernhardt, Polizeipräsident a. D. mit einer 47-jährigen Laufbahn bei der Polizei und als Berater, auf das immer bedeutsamer werdende Thema Abwehr terroristischer Gefahren ein.

Anzeige

Aus dem Inhalt

  • Persönliche Voraussetzungen für den Einsatz im Sicherheitsdienst
  • Sicherheitsprobleme bei Veranstaltungen
  • Rechtliche Grundlagen der Sicherheitspflichten
  • Rolle und Status der Sicherheitsdienste
  • Ausgewählte Haftungsfälle für die Sicherheitsdienste
  • Aufgaben des Sicherheitsdienstes
  • Eingriffe und Befugnisse des Sicherheitsdienstes
  • Rechtsverstöße und Vorgehen des Sicherheitsdienstes
  • Führung, Organisation und Personalstärke des Sicherheitsdienstes
  • Psychologische Aspekte der Aufgabenwahrnehmung
  • Mindestlohn, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitsschutz
  • Abwehr terroristischer Gefahren

Erhältlich als Buch (39,00 EUR | ISBN 978-3-410-27658-6) oder E-Book (39,00 EUR | ISBN 978-3-410-27659-3) bei www.beuth.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: