Kreativität, Partnerschaften und neue Veranstaltungen

Das war die IMEX in Frankfurt 2018

IMEX 2017 Eroeffnung(Bild: IMEX)

Die diesjährige IMEX in Frankfurt hat die MICE-Branche in Sachen Kreativität und Erlebnisfaktor deutlich vorangebracht. Von neuen Veranstaltungen im Rahmen des EduMonday bis hin zu den spannenden Learning Labs und der Live Zone überzeugte die Messe mit wegweisenden neuen Ideen und Möglichkeiten für innovative Meetings und Events. Zusätzlich lenkte das Fokusthema „Legacy” – das Übernehmen von Verantwortung – die Aufmerksamkeit der Branche auf die Zukunft.

Als Ergebnis dessen erwies sich die IMEX 2018 laut Ray Bloom, Chairman der IMEX Group, als „die bisher kreativste und spektakulärste IMEX, pulsierend mit Leben und Energie. Die Bemühungen der Aussteller und ihr Einfallsreichtum bei der Gestaltung hochwertiger und attraktiver Stände reflektieren ihr Vertrauen in die Zukunft und die Resilienz der gesamten Branche. Das ist sehr ermutigend.“

Anzeige

Dieses Vertrauen zeigte sich auch in den Kontakten zwischen Ausstellern und Einkäufern während der Messe. Fast 9.000 Hosted Buyer und Besucher nahmen an der IMEX teil und führten insgesamt 68.000 vereinbarte Gespräche mit Ausstellern. 74 Prozent aller Gesprächstermine waren mit einem RFP versehen.

Die IMEX räumte dem Thema Technologie, das auf dem MICE-Markt immer stärker an Bedeutung gewinnt, ebenfalls mehr Platz ein: Veranstaltungsplaner erhielten neue Gelegenheiten, sich unabhängig von einzelnen Tools über Technologien beraten zu lassen, Produkte auszuprobieren und rund um das neue Tech Café zu erleben, was Unternehmen in diesem Bereich zu bieten haben.

Innovationen als Blickfang

Die Halle 9 der Messe Frankfurt bot in diesem Jahr gleich mehrere Eye-Catcher und Innovationen, darunter die Learning Labs des neuen IMEX-Partners und Spezialisten im Bereich Business-Events, C2 International: das SkyLab, in dem sich Meetings in luftiger Höhe realisieren lassen, sowie das Dark Lab. Die IMEX-Teilnehmer warne außerdem interessiert an der Live Zone mit unterhaltsamen Live-Acts und -Aktivitäten sowie am Co-Working Campus by ZEUS Event Tech. Diese Angebote sind ebenfalls Ergebnisse neuer Partnerschaften der IMEX mit den Branchen-Akteuren Best of Events, memo-media und ZEUS.

Ray Bloom:

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit unseren neuen strategischen Partnern und danken ihnen – ebenso wie allen unseren langjährigen Partnern – sehr herzlich für ihre Unterstützung, mit der sie das IMEX-Erlebnis in dieser Woche maßgeblich verstärkt haben.

Bloom betonte zudem, es sei eine Ehre gewesen, Gloria Guevara Manzo, President & CEO World Travel & Tourism Council, für die Keynote der Eröffnungszeremonie gewonnen zu haben. Ihre leidenschaftliche Rede habe die Zuhörer sehr beeindruckt. Guevara Manzo sprach auch beim überarbeiteten Format des IMEX Policy Forums vor rund 30 Politikern und zahlreichen Führungskräften der MICE-Branche. Die Teilnehmer des Forums diskutierten über wichtige Themen wie Globalisierung, die Resilienz von Städten und das Übernehmen von Verantwortung unter dem Titel „The Legacy of Positive Policy Making“ als Teil des IMEX 2018-Fokusthemas.

An der neuen Legacy Wall, die dieses Fokusthema illustrierte, versammelten sich zahlreiche Gedanken zur Rolle der Meeting-Branche. Veranstaltungsplaner und Austeller hatten bereits vor Beginn der Messe mehr als 50 spannende Geschichten und Kommentare zum Thema „Verantwortung“ beigetragen, Einkäufer fügten im Lauf der Woche eigene Beiträge hinzu.

Das Fokusthema „Legacy“ thematisierten auch einige der mehr als 250 Weiterbildungsveranstaltungen im Inspiration Hub, bei denen insgesamt 168 Referenten ihr Wissen weitergaben. Bei 84 Prozent der Sessions erhielten die Teilnehmer Punkte für ihr CMP-Zertifikat.

Branche quo vadis – neue Formate fördern den Dialog

Den Startpunkt der neuen Initiativen markierte der EduMonday mit drei erfolgreichen Veranstaltungen: Rising Talent für Nachwuchskräfte, She Means Business und das Agency Directors Forum. Zusammen mit der PCMA Business School, Exclusively Corporate und dem Association Day boten diese Veranstaltungen mehr maßgeschneiderte Inhalte für klar definierte Zielgruppen als jemals zuvor.

An der Veranstaltung Exclusively Corporate nahmen mehr als 100 Veranstaltungsplaner aus Unternehmen wie Siemens, PwC, IKEA, L’Oreal, Hyundai und Bayer teil. Sie hörten Keynote-Redner der Unternehmen Google, LinkedIn, EY und C2 und nutzten die Gelegenheit zum Austausch untereinander.

Im Lauf dieser Woche unterzeichnete die IMEX zudem die Ascent CEO Promise, die Firmenchefs dazu aufruft, in ihren Unternehmen und bei ihren Veranstaltungen eine Kultur der Inklusion zu schaffen. Darüber hinaus unterstützt die Messe den Zusammenschluss der Branche gegen sexuelle Belästigung.

 

Ray Bloom fasst die diesjährige IMEX folgendermaßen zusammen:

Die kreativen und experimentellen Facetten der Messe haben deutlich mehr Ausstrahlung erreicht, als wir es noch vor einem Jahr erwartet haben. Neue Ideen, ein hohes Maß an Kreativität und neue Events haben in Kombination mit der Vielzahl an Geschäftskontakten dafür gesorgt, dass diese Woche für die IMEX und die gesamte Branche sehr bedeutsam war.

Sehen Sie hier Impressionen von der Messe:

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: