Tipps für mehr Kreativität

Darum sind schlechte Ideen wichtig

Kreativität Idee
fotogestoeber - Fotolia

“Du brauchst eine Menge schlechter Ideen, um ein paar gute zu bekommen” – dieser Meinung ist der Organisationspsychologe Adam Grant, der “Originals” studiert. Menschen die sich ständig neue Ideen einfallen lassen und diese auch versuchen umzusetzen. Er erklärt, warum schlechte Ideen nicht schlimm sind und uns sogar weiterhelfen.

Für Grant, Autor des Buches „Nonkonfirmisten: Warum Originalität die Welt bewegt“, ist klar:

Die originellsten und kreativsten Menschen sind gleichzeitig auch diejenigen, die am häufigsten versagen, weil sie am meisten ausprobieren. Es sind eine Menge schlechter Ideen notwendig, damit auch ein paar gute darunter sind.

Erfolgreiche Menschen produzieren gute aber auch schlechte Ideen wie am Fließband. Das ist laut Grant der Schlüssel, um irgendwann auch über eine wirklich weltbewegende Idee zu stopern. Denn viele Einfälle erhöhen die Wahrscheinlichkeit, auf eine großartige Idee zu stoßen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: