Prognose für die Veranstaltungsbranche

CWT Meetings & Events Forecast 2016

Die kommenden zwölf Monate zeigen für die Veranstaltungsbranche einen positiven Wachstumstrend. Gleichzeitig sorgen aber steigende Hotelpreise und strengere Stornobedingungen dafür, dass die Bedeutung der strategischen Lieferantenverhandlungen zunimmt. Das sind einige zentrale Aussagen des CWT Meetings & Events Forecast 2016.

Darüber hinaus ist mit einem Anstieg der Kosten für Verpflegung zu rechnen. Für die Pharmabranche wird der Fokus noch mehr auf Compliance gerichtet sein. Auch neue Technologien, wie Meeting-Apps, spielen eine wichtige Rolle im MICE-Bereich.

Die wichtigsten Erkenntnisse des Berichts im Überblick:

  • Die schwer einschätzbare wirtschaftliche Situation in der Region Asien-Pazifik stellt für das Gebiet neue Herausforderungen dar, obwohl die stärkere Nachfrage aus China und Indien zu stärkeren Gruppengrößen sowie höheren Preisen führen kann.
  • Die große Nachfrage nach Meetings und Events in Nordamerika übersteigt das Angebot und führt so zu einem Verkäufermarkt. Eine umsichtige Planung wird deshalb sehr wichtig.
  • In Europa erlangen hingegen die Käufer eine größere Verhandlungsmacht durch das langsame, aber stetige Wirtschaftwachstum.
  • Die Olympischen Sommerspiele sowie die Paralympics in Rio de Janeiro 2016 werden die Nachfrage in Südamerika vergrößern, die kurzzeitig zu einer Knappheit an Veranstaltungsorten führen kann.

Der jährlich erscheinende Forecast von CWT Meetings & Events soll Veranstaltungsplaner bei der Organisation von Events und der Budgetplanung unterstützen. Der Forecast liefert dabei Daten rund um die Eventbranche, wie die durchschnittlichen Kosten pro Veranstaltungsteilnehmer und durchschnittliche Gruppengrößen.

Hier geht’s zum detaillierten Bericht.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: