Produkt: events Studentenabonnement Print
events Studentenabonnement Print
Studenten lesen günstiger. Lesen Sie das Fachmagazin events als Heft im Studenten Abo.
Weitere Infos beim Auswärtigen Amt

Coronavirus: Einreisesperren für deutsche Staatsbürger

stop(Bild: kpuljek - pixabay.com)Wegen der Ausbreitung des Coronavirus werden an vielen Landesgrenzen verstärkt Einreisekontrollen durchgeführt. Jetzt haben einzelne Länder sogar Einreiseverbote für deutsche Staatsbürger verhängt, denn mit 2.715 bestätigten COVID-19-Fällen (Stand 13.03.2020) rangiert Deutschland in der Anzahl bereits an siebter Stelle hinter China, Italien, Iran, Südkorea, Frankreich und Spanien.

In einigen Staaten werden Einreisende bisher „lediglich“ einer verpflichtenden Gesundheitsprüfung mit Temperaturmessung unterzogen, nur in Einzelfällen ist mit Einreisesperren zu rechnen. Ankömmlinge, die aus einer besonders betroffenen Region wie Deutschland stammen, werden schon bei geringen Anzeichen (Körpertemperatur von über 37,5 Grad Celsius) zu einer 14-tägigen Selbstisolation verpflichtet. Stellt man jedoch weitere Symptome fest, werden sie zu einer staatlichen Quarantänestelle gebracht und dort auf COVID-19 getestet. In dieser oder ähnlicher Weise gehen z. B. Mali, Armenien, Indonesien, Georgien und Spanien vor.

Malta agiert erheblich drastischer und stellt neuerdings alle Luft- und Seereisen u. a. aus Frankreich, Spanien, der Schweiz und Deutschland komplett ein. Einreisesperren für deutsche Staatsbürger gelten außerdem in der Tschechischen Republik (ab 14.03., 0:00 Uhr), den USA (ab 13.03., 23:59 Uhr EDT), im Kosovo (ab 13.03., 15:00 Uhr), in Indien – ab dem 13. März 2020 sind alle an Ausländer erteilten Visa, zunächst befristet bis zum 15. April 2020, für ungültig erklärt. Ausnahmen gelten nur für Inhaber von „Employment Visa“ und „Project Visa“ – und Guatemala (seit 12.03.). In ganz Italien werden derzeit nicht notwendige Fortbewegungen vermieden, mit Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und Kontrollen ist landesweit zu rechnen. Auch in Norwegen müssen Deutsche damit rechnen, zurückgewiesen oder zu einer 14-tägigen Quarantäne verpflichtet zu werden. Isolation ist in Ländern wie Rumänien und Uganda übrigens bei Einreise direkt erforderlich.

Bei der Wiedereinreise nach Deutschland müssen Flug-, Schiffs-, Bahn- und Busreisende aus China, Japan, Südkorea, Iran und Italien mit Kontrollen rechnen und eine Aussteigekarte ausfüllen. So möchte man Kontaktpersonen nachverfolgen, sollte sich ein Mitreisender später als Träger des Covid-19 herausstellen.

Die genannten Einreisebestimmungen können sich jederzeit verändern. Aktuelle Informationen finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amts

Produkt: events Magazin 04/2019
events Magazin 04/2019
Kongresse: Anziehungskraft steigern in der digitalen Welt +++ Destinationen: Neue Tourismus-Strategie für Wien +++ Messen: Interaktive Installationen auf dem Vormarsch +++ Virtual Reality: Digitale Klone machen Raumkonzepte erlebbar +++ Video-Walls: Technische Innovationen steigern die Wirkung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren