Mehr als nur Verbote

Compliance als Chance

Compliance

Aus Angst gegen Gesetze und Auflagen zu verstoßen, werden Geschäftsessen oder zufällige Begegnungen mit befreundeten Geschäftspartnern immer häufiger zum Compliance-Verwaltungsakt. Compliance ist jedoch mehr als ein Aussprechen von Verboten und in der Tiefe sinnhafter, als manche Auswüchse, die wir in der MICE-Branche zu beklagen haben.

Compliance als Chance für das Unternehmen
Mehr und mehr Unternehmen gehen dazu über, ein Compliance-Management-System einzuführen.

Risikominimierung
Nur wer seine Risiken kennt, kann Handlungsmaßnahmen entwickeln und diese minimieren.

Haftungsreduzierung
In Deutschland gilt bis dato noch das Individualstrafrecht. Das bedeutet, dass der Manager für den Schaden haftet, den er verursacht hat. Im Zweifel auch mit seinem Privatvermögen (z. B. bei Insolvenzverschleppung). Derzeit ist ein Gesetzesentwurf auf dem Weg, der ein Unternehmensstrafrecht in Deutschland vorsieht. Nach diesem Strafrecht wird fortan das Unternehmen bei Compliance-Verstößen herangezogen. Die Strafe kann abgemildert werden, wenn nachgewiesen werden kann, dass ein Compliance Management System im Unternehmen eingeführt ist.

Zitat

Reputation
Indem Sie aufzeigen, dass Sie compliance-konform handeln, steigt auch Ihr Image. Die Einhaltung der Richtlinien ist vor allem unter Berücksichtigung länderspezifischer Besonderheiten oft zeitintensiver und langwieriger, lohnt sich jedoch, da “ehrlich” gewonnenes Vertrauen mehr wiegt als “braune Umschläge”.

Wettbewerbs- und Image-Förderung
Wer nachweisen kann, dass er ein lupenreines Image hat, wird auch langfristig seine Auftragslage halten und verbessern können.

Schaffung einer Unternehmenskultur
Die Generation Y gilt als unstet in Bezug auf die Verweildauer in einem Unternehmen. Auch hier kann Compliance als Chance verstanden werden. In einem sauberen, fairen und modernen Unternehmen wird nicht nur die Generation Y gern und lange arbeiten.

Die ISO 19600 als Fahrplan für die Einführung eines Compliance-Management- Systems
Die Einhaltung von Regeln und Gesetzen kann demzufolge nicht dem Zufall oder individuellen Interessen überlassen werden. Aus diesem Grund wurde die ISO 19600 im Dezember 2014 verabschiedet. Diese Norm gibt jedem Unternehmen eine Richtlinie an die Hand, wie – individuell auf das jeweilige Unternehmen abgestimmt – ein Compliance-Management-System eingeführt werden kann. Sie verfolgt dabei einen risikoorientierten Ansatz und fügt sich in die Struktur der Management-Systeme ein. Dabei arbeitet sie nach dem Modell Plan, Do, Check, Act, woraus eine fortwährende Verbesserung resultieren soll.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: