Produkt: events Magazin digital 01/2018
events Magazin digital 01/2018
Managementpraxis: Die fünf wichtigsten Trends der Event-Branche +++ Agenturen: 30 Jahre Planworx +++ Destinationen: Schmelztiegel Jamaika +++
Kostenloses eDossier

Alternative Veranstaltungsformate

Inspiration Handwerker

Wir alle kennen Veranstaltungen, die stets nach dem gleichen Schema F ablaufen: Check in, Begrüßung, Auftaktrede meist vom Geschäftsführer, Workshops oder Einzelvorträge plus Abendveranstaltung.

An und für sich ist daran nichts auszusetzen, wenn die einzelnen Veranstaltungsteile dann nicht überwiegend aus einem Frontalvortrag – schlimmstenfalls zwei Stunden lang und abgehalten in einem nichtklimatisierten Raum – und einer Folienschlacht bestehen.

Anzeige

Die Wahrscheinlichkeit ist hier vergleichsweise hoch, dass spätestens nach 20 Minuten die Aufmerksamkeit sinkt, die Ersten beginnen unruhig auf ihren Stühlen herumzurutschen, einige “wegnicken” und wieder andere anfangen ihre Emails zu checken oder sich in den sozialen Netzwerken zu tummeln.


>>So halten Sie erfolgreich ein Barcamp ab!<<


Die Effizienz und die Effektivität des Events sinken gegen Null. Doch welche alternativen Veranstaltungsformate gibt es, die Begeisterung der Teilnehmer zu steigern und gleichzeitig das Involvement zu erhöhen – sprich die Teilnehmer zum Mitmachen zu bewegen?

Seit geraumer Zeit gibt es einige Veranstaltungsformen und -elemente, die für manchen noch recht abenteuerlich klingen, wie z. B. Open Space, Barcamp (auch Unkonferenz oder Ad-hoc-Konferenz), World Café, Warp Conference, Brown Bag Session, Slam, Pecha Kucha, Ignite, Speed Geeking oder Fishbowl.

events stellt Ihnen diese alternativen Veranstaltungsformate in einem kostenlosen eDossier vor.

Produkt: Kostenloser Download: Hessen-Special
Kostenloser Download: Hessen-Special
Die MICE-Destination überzeugt mit einem umfangreichen Incentive-Angebot und attraktiven Locations: ob Badehaus, Berghütte, Kloster oder Venues in Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren