Eventmanager im Porträt:

9 Fragen an Britta Lutz, eventmotor GmbH

Britta Lutz
Britta Lutz

Nach der Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau entschied sich Britta Lutz für ein nebenberufliches Studium zur Diplom Event-Managerin beim IST in Düsseldorf. Sie schloss ebenso die Weiterbildung zur Fachwirtin Messe, Tagungs- und Kongresswirtschaft bei der IHK ab.

Anschließend folgten Tätigkeiten im operativen Geschäft einer Autovermietung, in den Bereichen Incentive-Reisen, Driving-Experience eines Sportwagenherstellers sowie eines Travel Designers. Seit der Geburt des ersten Kindes ist sie mit ihrer Schweizer Agentur eventmotor GmbH im Projekt-Management MICE tätig.

 

events: Was war Ihr „schönstes“ Projekt?

Britta Lutz: Da gibt es viele schöne Erinnerungen. Der schönste Moment ist noch immer zu sehen, das Richtige empfohlen zu haben: Wenn Kunden und Gäste gerührt oder glücklich sind und Mühe haben, sich zu verabschieden.

 

events: Was ist Ihre beste Location?

Britta Lutz: Eine Location alleine macht keinen Event aus – es braucht perfekt harmonierende und zuverlässige Lieferanten und Partner. Die geben dem Ganzen das Beste.

 

events: Wo liegt die Destination Ihrer Träume?

Britta Lutz: Das wurde ich in den vergangenen Jahren oft gefragt, als ich mit Incentive-Gruppen noch sehr viel unterwegs war. Meine Antwort damals wie heute: meine Wahlheimat, die Schweiz. In den vergangenen Jahren durfte ich viele Länder und Kontinente besuchen. Frieden, eine sehr gute Infrastruktur, Pünktlichkeit, keine Korruption, vier Jahreszeiten, internationales Flair dank der Vielsprachigkeit und ein höflicher Umgang, das ist schon sehr viel Lebens- und Arbeitsqualität.

 

Britta-Lutz-Zitat

 

events: Ihr Lieblingshotel?

Britta Lutz: Auch hier gibt es zu viele verschiedene Kriterien – alpin, maritim, urban – eines möchte ich dennoch erwähnen: im Hotel Splendido in Portofino lebt jeder Mitarbeiter wahre Gastfreundschaft und echte Service-Qualität. Jeder Gast wird gleichermaßen ehrlich, freundlich und zuvorkommend behandelt, unabhängig von seinem Status und ein Wort ist ein Wort. Das ist leider selbst im Luxussegment keine Selbstverständlichkeit mehr.

 

events: Wer ist der Zulieferer Ihres Vertrauens?

Britta Lutz: Bei der Komplexität von Events braucht es sehr viele Zulieferer des Vertrauens und ich arbeite nur mit Stammlieferanten oder Lieferanten, die mir persönlich empfohlen werden von Menschen, deren Arbeitsweise ich sehr schätze.

 

events: Wie informieren Sie sich?

Britta Lutz: Der persönliche Erfahrungsaustausch ist meiner Meinung nach noch immer das Beste. Tipps von Kollegen, die im selben Boot sitzen. Ansonsten ganz wie in alten Zeiten Printmedia. Und ja, Social Media sollte man heute nicht mehr ausschließen.

 

events: Welche Idee möchten Sie verwirklichen?

Britta Lutz: Familie und Beruf gut zu vereinbaren und anderen damit Mut machen. Die Branche braucht das Know-how erfahrener Event-Manager und unsere Welt braucht Menschen mit Rückgrat.

 

events: Wie sehen Sie Ihr Unternehmen in fünf Jahren?

Britta Lutz: Mein Unternehmen ist in erster Linie ein rechtlicher Rahmen, in dem ich beruflich tätig sein und Familie und Beruf vereinen kann, ohne dass meine beiden Kinder viel auf mich verzichten müssen oder auf der anderen Seite Projekte nicht sauber bearbeitet und ausgeführt werden können. Ich schätze mich sehr glücklich, großartige Partner an meiner Seite zu haben, die jede Herausforderung mit mir meistern. In der heutigen schnelllebigen Zeit und unserer sich stetig drastisch verändernden Welt passe ich von Jahr zu Jahr Visionen und Pläne entsprechend an.

 

events: Was machen Sie, wenn Sie nicht arbeiten?

Britta Lutz: Familie und Freunde pflegen und reisen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: