Produkt: events Magazine 01/2019
events Magazine 01/2019
events Magazine 01/2019
Der gebürtigen Griechin ist das Thema Integration wichtig

20 Fragen an Maria Kofidou, Geschäftsführerin der Düsseldorf Congress GmbH

Maria Kofidou_CCD_Portrait(Bild: Peter Weihs)Maria Kofidou ist seit Januar 2019 Geschäftsführerin von Düsseldorf Congress und damit verantwortlich für das CCD Congress Center Düsseldorf sowie verschiedene Sonderveranstaltungen in den Hallen der Messe Düsseldorf. Sie bringt einen breiten beruflichen Erfahrungsschatz im Kongress- und Konferenzwesen ebenso wie umfassende Erfahrungen im Messegeschäft und in der Verlagsarbeit mit.

Ihr Credo: „Fange nicht an, aufzuhören. Höre nicht auf, anzufangen!“

1. Was wollten Sie als Kind werden?

Anzeige

Astronautin

2. Hier dürfen Sie einen Kollegen/Marktpartner loben:

Mein wunderbares Team

3. Was ist Ihr Lebensmotto/Ihr Wahlspruch?

Fange nicht an, aufzuhören. Höre nicht auf, anzufangen.

4. Verraten Sie uns Ihre größte Schwäche?

Spaghetti-Eis

5. Was bezeichnen andere als Ihre größte Stärke?

Positive Lebenseinstellung

6. Ihre Getränkevorlieben, Ihr Leibgericht?

Ich trinke leidenschaftlich gerne Wasser (ich weiß … das ist langweilig) und esse gerne Stifado von meiner Mutter gekocht (Ist ein traditioneller, herzhafter Eintopf aus der griechischen Küche. Durch die Zugabe von Nelken, Zimt und weiteren tollen Gewürzen schmeckt Stifado herrlich aromatisch und wärmt an kalten Tagen nicht nur den Magen).

7. Welche historische Persönlichkeit hat Sie besonders beeindruckt und warum?

Einstein, ein Genie damals wie heute

8. Sie gewinnen eine Million – was kaufen Sie davon?

Kunst und ich würde ebenfalls spenden

9. Mit wem würden Sie gerne mal einen ganzen Tag lang tauschen und warum?

Ich würde gerne mal mit einem Künstler tauschen, weil ich den Schaffensprozess erleben möchte.

10. Welche Eigenschaften schätzen Sie an einem Menschen ganz besonders?

Humor und Lebensfreude

11. Und welche mögen Sie gar nicht?

Nörgler

12. Die berühmte Fee erfüllt Ihnen drei Wünsche:

Gesundheit, Gesundheit, Gesundheit

13. Ihr Lieblingsbuch/Ihr Lieblingsfilm?

Max Frisch: Homo Faber und gerade gesehen: Green Book

14. Wo würden Sie am liebsten wohnen, wenn Sie die freie Wahl hätten?

Düsseldorf (mein Wohnort schon jetzt)

15. Was ist Ihr persönliches Lieblingshotel?

Verdura auf Sizilien

16. Worauf sind Sie besonders stolz?

Ich bin stolz auf meine deutsche und griechische Familie und auf meine besten Freunde.

17. Sie dürfen eine Zeitreise unternehmen – in welche Epoche, wohin und warum würden Sie reisen?

Ich reise ins Hier und Jetzt.

18. Welche „typische Unart“ ärgert Sie bei Geschäftspartnern in unserer Branche am meisten?

Ich stehe mehr auf „Art“ statt auf „Unart“.

19. Sie dürfen sich bei der Bundeskanzlerin über eine politische Torheit beschweren:

Das Thema Integration liegt mir sehr am Herzen. Es ist möglich, Menschen aus allen Kulturkreisen und auch Religionskreisen in eine Gesellschaft zu integrieren. Dabei muss man aber auch den Menschen ihre Identität lassen.

20. Mit wem würden Sie gerne mal im Aufzug stecken bleiben und warum?

Mit dem Ingenieur des Aufzugs, damit er uns wieder „befreien“ kann.

Produkt: events Magazine 01/2019
events Magazine 01/2019
events Magazine 01/2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren