Produkt: Kostenloser Download: Hessen-Special
Kostenloser Download: Hessen-Special
Die MICE-Destination überzeugt mit einem umfangreichen Incentive-Angebot und attraktiven Locations: ob Badehaus, Berghütte, Kloster oder Venues in Frankfurt.
Sein Wunsch: Mehr Mut – weniger Pitches!

10 Fragen an Eventplaner und Senior Consultant Sven Rudeloff

Sven RudeloffSven Rudeloff ist Senior Consultant und Head of Live-Operations bei pro event live communication GmbH und studierte Messe-Kongress-Eventmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim. Vor seiner jetzigen Tätigkeit arbeitete er in verschiedenen Funktionen in Agenturen sowie als Lehrbeauftragter der DHBW Mannheim.

Mehr Mut und weniger Pitches!

1. Welche Eigenschaft halten Sie für die Planung einer Veranstaltung für wichtiger: Visionär zu sein oder detailorientiert?

Anzeige

Ich denke, es ist eine Kombination von beidem. Alternativen und neue Trends zu finden, geht nur durch visionäre Ansätze. Umso mehr muss dann eine detaillierte Planung stattfinden.

2. Woran arbeiten Sie gerade?

Zur Zeit arbeite ich gemeinsam mit meinen Kollegen aus der Geschäftsführung und dem Leadership-Team an der Implementierung der neuen strategischen Ausrichtung des Unternehmens pro event. Dabei kommt das Projektgeschäft nicht zu kurz. Als nächstes steht ein Kick-off Event für 8.000 Personen im Januar 2019 an.

3. Welches Projekt war für Sie bislang die größte Herausforderung?

Events im öffentlichen Raum mit Flashmob-Charakter machen sehr viel Spaß. Sie stellen aber hohe Anforderungen an die Veranstaltungssicherheit sowie an die logistische Umsetzung.

4. Und welches Projekt ist das Ihrer Träume?

Ein Sportevent mit internationaler Bedeutung.

5. Welche Destination lässt (noch immer) Ihr Herz höher schlagen?

Vor allem Events in Südeuropa haben einen besonderen Reiz. Hier im Besonderen Venues in Spanien und Portugal.

6. Sie haben ein Lieblingshotel und empfehlen es uns aus diesen Gründen …

Mein Lieblingshotel rein privat ist das Steigenberger Frankfurter Hof in Frankfurt am Main. Es ist eines der letzten tollen Grandhotels in Deutschland und ideal in Frankfurt gelegen.

7. Welche drei Kriterien gehören für Sie unbedingt zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Zulieferfirmen?

Vertrauen, Verlässlichkeit und Detailtreue.

8. Worüber ärgern Sie sich manchmal? Was wünschen Sie sich für die Branche?

Mehr Mut – weniger Pitches!

9. Die Informationsdichte wird durch die Digitalisierung täglich größer. Wie bleiben Sie auf dem Laufenden?

Ich nehme mir ganz bewusst am Tag zu einem bestimmten Zeitpunkt die Zeit, alles Relevante zu screenen. Danach geht es wieder in den Konzentrationsmodus. So schaffe ich es, mich zu fokussieren und eine gute Abwechslung aus Informationen und Produktivität herzustellen.

10. Die Abendveranstaltung war lang …! Wie werden Sie am Morgen danach schnell wieder fit?

Frische Luft und das Adrenalin, das Events erzeugt. Da geht das von ganz alleine!

[7201]

Produkt: Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Ein Sicherheitskonzept muss Teilnehmer und Personal gleichermaßen schützen. Erfahren Sie, warum Eventsicherheit daher immer auch Arbeitssicherheit beinhaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren