Produkt: Kostenloser Download: Hessen-Special
Kostenloser Download: Hessen-Special
Die MICE-Destination überzeugt mit einem umfangreichen Incentive-Angebot und attraktiven Locations: ob Badehaus, Berghütte, Kloster oder Venues in Frankfurt.
Soziale Verantwortung & Umweltschutz in der Veranstaltungsbranche

Fünf Tipps für Green Events

Grünes Konzept_Nachhaltigkeit_Umweltschutz(Bild: geralt, pixabay.com)Auch wenn ein schonender Umgang mit Ressourcen in der Veranstaltungsbranche inzwischen immer häufiger zum Thema wird, ist die Anpassung des eigenen Eventmanagements mit einigen Hürden verbunden. Schon bei der Planung sind umweltschonende und soziale Gesichtspunkte zu beachten, um den Grundstein für nachhaltige Events zu ebnen. Einmal etabliert, lassen sich solche Maßnahmen jedoch konsequent und ohne stetigen Mehraufwand fortführen. Im Folgenden lesen Sie fünf Tipps, wie Sie Ihr eigenes Event grüner machen.

Tipp 1 – Nachhaltiges Abfallkonzept

Sind während der Veranstaltung nicht genügend Entsorgungsbehälter vorhanden, mehren sich schnell die Überbleibsel auf Fensterbänken, Böden und sonstigen Ablageorten. Auf dem Weg zum nachhaltigen Abfallkonzept sind mehr Mülleimer allerdings nicht das non plus ultra. Besser ist es, direkt weniger Müll zu produzieren und auf Mehrwegverpackungen, Großgebinden und papierlose Kommunikation zurückzugreifen. Für nicht zu vermeidenden Müll bietet sich hingegen ein Recyclingsystem an.

Anzeige

Tipp 2 – Kurze Transportwege

Damit weniger CO2 beim Transport von Waren und der An- und Abreise von Dienstleistern ausgestoßen wird, sollten bestmöglich regionale Anbieter beauftragt werden. Außerdem ist eine sozialverträgliche Herstellung wichtig – angefangen bei fair gehandelten Blumensträußen bis hin zu recycelbaren Servietten. Als Orientierungshilfe eignen sich Umweltsiegel wie das Europäische Umweltzeichen oder Blauer Engel.

Tipp 3 – Regionales & saisonales Catering

Die Verköstigung auf Events lässt sich wunderbar nachhaltig gestalten, indem regionale und saisonale Speisen und Getränke angeboten werden. Dadurch fallen nicht nur kürzere Transportwege an, sondern Veranstalter unterstützen zugleich die lokale Wirtschaft. Fällt die Entscheidung zudem auf einen Bio-Händler – umso besser!

Tipp 4 – CO2-Ausstoß kompensieren

Natürlich fällt es schwer, ein komplettes Event gänzlich frei von schädlichen Umweltbelastungen zu realisieren. Um einen Überblick über den CO2-Verbrauch zu erhalten, sollte eine CO2-Bilanz erstellt werden. Diese wiederum kann zum Anlass genommen werden, um mit der Unterstützung hochwertiger Klimaschutzprojekte etwas Gutes zu bewirken.

Tipp 5 – Kommunikation

Um auch die Teilnehmer einer Veranstaltung an das Thema Nachhaltigkeit heranzuführen und ihnen bewusst zu machen, warum spezielle Maßnahmen getroffen wurden, sollte vor, während und nach dem Ereignis konsequent über eingesetzte Maßnahmen berichtet werden. Nur mit einer umfassenden Kommunikation kann sich die nachhaltige Wirkung entfalten und können Teilnehmer überzeugt werden. Dabei sollte unbedingt auf ressourcenschonende Marketinginstrumente zurückgegriffen werden.

Noch mehr Inspiration erhalten Sie unter www.convention.visitberlin.de/de/11-tipps-zur-nachhaltigen-veranstaltungsplanung oder www.berlinevent.de/portfolio/green-events

Lesen Sie auch unseren Artikel “Fünf Tipps für die Wahl einer nachhaltigen Event-Location”

Produkt: events Magazin Digital 04/2015
events Magazin Digital 04/2015
Herz führt Hirn - Wie Emotionen den Informationstransfer beeinflussen +++ Reklamations-Management +++ Veranstaltungseinkauf +++ Datenspionage

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Sind einige dieser Tipps nicht inzwischen Gang und Gebe? Wir als DMC achten beispielsweise auch darauf, dass unsere Supplier uns bei dem Thema “Green Events” unterstützen und so ticken wie wir. Das fällt in Schottland nicht schwer, denn gerade Regionalität und Saisonalität spielen seit jeher eine große Rolle und sind selbstverständlich.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren