Produkt: events Jahresabo
events Jahresabo
Lesen Sie das Fachmagazin events als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.
Soziale Verantwortung & Umweltschutz

Fünf Tipps für die Wahl einer nachhaltigen Event-Location

Umweltschutz_Nachhaltigkeit_Globus(Bild: annca, pixabay.com)Die Etablierung eines grünen Veranstaltungsmanagements ist mit einigem Mehraufwand verbunden, zumindest bis das neue Konzept die Regel ist. Viele Facetten eines nachhaltigen Events lassen sich jedoch bereits mit der richtigen Location abdecken. Nachfolgend finden Sie fünf Tipps, die Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Veranstaltungsortes helfen werden.

Tipp 1 – Verkehrsgünstige Lage

Vor allem bei der An- und Abreise der Teilnehmer und dem Transport von Waren wird viel CO2 ausgestoßen. Ein verkehrsgünstiger Standort mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und regionale Anbieter hilft dabei, diese Umweltbelastung zu schmälern. Die Entscheidung mit dem Zug anzureisen fällt Eventbesuchern im Übrigen leichter, wenn ein Shuttlebus vom und zum Bahnhof angeboten wird. Services wie diese oder Kooperationen mit Verkehrsbetrieben, die zu niedrigeren Preisen führen, sollten natürlich im Vorfeld transparent kommuniziert werden.

Anzeige

Tipp 2 – Energieeffizienz

Um die Energieeffizienz von Events zu steigern, sollte bereits bei der Entscheidung um den Veranstaltungsort auf dessen Versorgung mit Öko-/Solarstrom sowie den Wärmeverlust des Gebäudes geachtet werden. Aber auch bei der Beschallung, Beleuchtung, Bühnentechnik und den Klimaanlagen kann Energie eingespart werden.

Tipp 3 – Barrierefreiheit & Lärmschutz

In punkto Nachhaltigkeit geht es nicht nur darum die Umwelt zu schützen, sondern auch um das Einhalten sozialer Gesichtspunkte. Dazu zählen z. B. Barrierefreiheit, Lärm- und Jugendschutz. Nicht jede Location bietet die richtige Schalldämmung für Musikveranstaltungen oder kurze und stabile Wege zu den Sanitäranlagen. Damit Besucher sich auf dem Gelände zurechtfinden, kann von Seiten des Veranstalters z. B. auch eine auffällige Beschilderung angebracht werden.

Tipp 4 – Wasserverbrauch

In Zusammenarbeit mit der Location lässt sich der Wasserverbrauch vor Ort u. a. mit wassersparenden Armaturen und Spülkästen verringern. Zusätzlich unterstützen biologisch abbaubare Reinigungsmittel dabei, die Umwelt zu schonen.

Tipp 5 – Hotelübernachtung

Auch die Infrastruktur der Stadt oder Region, in der die Veranstaltung letztendlich stattfinden soll, spielt eine Rolle für die Organisation eines Green Events. Dazu zählen auch die ansässigen Hotels, bei deren Auswahl auf eine Kennzeichnung hinsichtlich der Bemühungen um Nachhaltigkeit geachtet werden sollte. Eine gute Orientierung bietet u. a. das Label CERTIFIED GREEN HOTEL.

Noch mehr Inspiration erhalten Sie unter www.convention.visitberlin.de/de/11-tipps-zur-nachhaltigen-veranstaltungsplanung und www.berlinevent.de/portfolio/green-events

Lesen Sie auch unseren Artikel „Fünf Tipps für Green Events“

Produkt: events AboDigital
events AboDigital
Entdecken Sie das Fachmagazin events als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren