Produkt: Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Kostenloser Download: Arbeitsschutz in Versammlungs- und Veranstaltungsstätten
Ein Sicherheitskonzept muss Teilnehmer und Personal gleichermaßen schützen. Erfahren Sie, warum Eventsicherheit daher immer auch Arbeitssicherheit beinhaltet.
Virtuelle Messe via Internetfernsehen

Expo 3D TV bringt Messen live ins Internet

Harry Flint_link instinct
Harry Flint präsentiert mit link instinct Unternehmen, Marken und virtuelle Messeauftritte (Bild: link instinct)

Die Idee der virtuellen Messe ist nicht neu. Das Düsseldorfer Medienunternehmen link instinct bietet jedoch neben der Konzeption gleich auch die eigene Technologie „Expo 3D TV“, um ein echtes Live-Erlebnis schaffen. Messestände können in 3D eins zu eins abgebildet und mit Effekten der TV-Welt kombiniert werden. 

„Wir lesen die CAD/CAM-Daten des Messebauers in unsere Systeme ein und können so digital eins zu eins den geplanten Messestand virtuell abbilden. Kombiniert mit der Technik eines virtuellen TV-Studios können so Produkte inszeniert, Fakten moderiert, Experten interviewt und wichtige Details präsentiert werden – durch Einspielfilme, 3D-Effekte oder eine Live-Moderation. Letztlich ist es Internetfernsehen live vom Messestand inmitten der Produktinnovationen und Aussteller“, erklärt Harry Flint, Inhaber von link instinct, Moderator und TV-Macher, sein Konzept.

Mit der neuen Form der virtuellen Messe hole man das Veranstaltungsformat als Live-Erlebnis ins Internet. Die Aussteller würden ihre Produkte vom link instinct-Studio aus vorstellen. Wie bei einer realen Messe würde dank intelligenter Studio- und Kameratechnik so die Präsentation durch echte Menschen lebendig und nachvollziehbar werden, sagt Flint. Außerdem sorge man in Kooperation mit starker Medien- und Verbreitungspartner auch für die entsprechende Reichweite und biete Leistungen wie PR, Content Marketing und Lead-Generierung. „Die Messekontakte werden erfasst und können nachakquiriert werden. Alles, was Unternehmen von einer Messe oder einem Fachkongress kennen, können wir digital nachbilden“, verdeutlicht Flint. Alle Teilaspekte der virtuellen Darstellung könnten zudem gebrandet und individualisiert werden.

Mit der Technologie biete link instinct Unternehmen nicht nur eine neue Präsentationsplattform, sondern in Zeiten von Corona zudem Messebauern die Option, zumindest ihre Planungs- und Konzeptionskosten in Rechnung zu stellen. Außerdem könnten Veranstalter, indem sie die Messe digital stattfinden lassen, Ausstellern eine Alternative bieten. Man sei, so Flint, bereits in Gesprächen mit verschiedenen großen Messe- und Kongressveranstaltern, Unternehmen und Messebauern. Die derzeitige Situation erfordere viel Kreativität. Diese sei im Markt bereits vorhanden und könne gerade im Messebau und Messewesen ertragreich genutzt werden.

Mehr Infos unter
www.linkinstinct.com/expo-3d-dein-messestand-ist-dein-tv-studio

Produkt: events Magazin digital 01/2018
events Magazin digital 01/2018
Managementpraxis: Die fünf wichtigsten Trends der Event-Branche +++ Agenturen: 30 Jahre Planworx +++ Destinationen: Schmelztiegel Jamaika +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren