Produkt: Kostenloser Download: WOW! Wuppertal!
Kostenloser Download: WOW! Wuppertal!
Entdecken Sie auf 43 Seiten das neue Wuppertal mit einem Preis-Leistungs-Verhältnis und einem Location-Reichtum, den Sie schätzen werden.
Starthilfe für Gründer aus der Region

Messe Düsseldorf supportet Start-ups

Start-up hub_EuroShop 2020
Start-up Hub EuroShop 2020 (Bild: Messe Düsseldorf/ctillmann)

Die Messegesellschaft ist eine Kooperation mit dem digihub Düsseldorf/Rheinland eingegangen, der regionalen Jungunternehmern Fördermittel, Büroflächen, Beratung und Möglichkeiten zur Vernetzung bereitstellt. Bis Ende 2022 kündigte die Messe Düsseldorf an, das Netzwerk mit 20.000 Euro pro Jahr unterstützen zu wollen.

Außerdem werde man innerhalb der kommenden drei Jahre einen Platz im Beirat des digihubs einnehmen und seine Branchenkenntnisse und -netzwerke aus den 22 eigenen Weltleitmessen einbringen, wo die Gründer Industriepartner und Geldgeber finden können. Teilnehmen dürfen die jungen Betriebe zudem auch an den sogenannten „Tech Innovation Nights“. Das sind branchenspezifische Themenabende, bei denen sich die Messe Düsseldorf mit ihrer Weltleitmessekompetenz in verschiedenen Industrien einbringen wird. Der digihub initiiert ferner auch „Reverse Pitches“, bei denen Unternehmen Fragestellungen oder Herausforderungen vorstellen, zu denen die Gründer ihre Lösungsvorschläge anbieten können. Das digihub-Förderprogramm „Ignition“ konzentriert sich pro Jahr dreimal für einen Zeitraum von fünf Monaten auf jeweils fünf Start-ups. Jedes hat die Chance auf eine Folgeförderung, wenn es bei den sogenannten „Ignition Demo Nights“ eine Jury aus Vertretern von Unternehmen und anderen Partnern des digihub überzeugen kann. Gewinnen kann jedoch nur jeweils ein Teilnehmer aus einer Startup-Klasse.

Neben der Messe Düsseldorf wird das Netzwerk auch von anderen Unternehmen, Städten und Gemeinden, IHKs, Finanzinstituten, Hochschulen und Investoren unterstützt. Ziel ist es, die Gründer mit namhaften Betrieben zusammenzubringen und am Markt zu etablieren.

Mit der Unterstützung des digihubs knüpft die Messe Düsseldorf an ihr eigenes Angebot für Start-ups an: Auf allen großen Düsseldorfer Messen stellt sie ihnen bereits jetzt spezielle Sonderflächen zur Verfügung. Darunter z. B. der Start-up-Hub auf der EuroCIS 2019 und der EuroShop 2020, die Start-up-Zone bei der A+A 2019 und der glasstec 2020 sowie den jährlichen MEDICA START-UP PARK. Auf der drupa möchte die Messegesellschaft in diesem Jahr zusätzlich das Forum „drupa next age“ etablieren, das Global Playern, Start-ups und Key Playern der Branche genügend Raum zum produktiven Austausch über Produktideen, Technologien und Geschäftsmodelle geben soll.


Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: Kölner Start-up gewinnt IMEX Wild Card 2020

Produkt: Kostenloser Download: Der Hosted Buyer – Steinzeit- oder Zukunfts-Modell?
Kostenloser Download: Der Hosted Buyer – Steinzeit- oder Zukunfts-Modell?
Regelmäßig wird über die Sinnhaftigkeit von Hosted Buyer Programmen diskutiert. Wie steht es um das Prinzip Hosted Buyer und wie zukunftsfähig ist es?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren