Lufthansa öffnet Schnittstelle Open API

Flugtickets direkt über Event-Portale kaufen

Flug-Flughafen-reise-trevel-boardkarte

Lufthansa hat seine Schnittstelle Open API für den direkten Ticketverkauf geöffnet. Eventticket-Plattformen können ab sofort direkte Buchungslinks zu Angeboten von Lufthansa, Eurowings und Austrian Airlines in ihre Web- und App-Angebote integrieren. Zusätzlich erhalten Drittanbieter für die prominente Darstellung von Lufthansa-Produkten auf ihren Online-Plattformen eine Vergütung, wenn durch die API-Einbindung Buchungen auf lufthansa.com generiert werden.

Mit der Open API verfolgt die Lufthansa Group eine offene Innovationsstrategie, die den Zugang zu unerschlossenen Online-Marktplätzen sichern und künftig den Ticketabverkauf erweitern soll.

Heike Birlenbach, Senior Vice President Sales Lufthansa Hub Airlines und Chief Commercial Officer Hub Frankfurt, beschreibt die Strategie wie folgt:

Mit der Einführung der Buchungsfähigkeit über die Lufthansa Open API tragen wir der wachsenden Bedeutung digitaler Vertriebsplattformen Rechnung. Reisende suchen heute mehr denn je eine möglichst einfache Nutzungserfahrung bei ihren favorisierten Apps und Websites. Die Möglichkeit der nahtlosen Buchungsintegration für Flüge von Lufthansa, Eurowings und Austrian Airlines über die Open API ergänzt das Vertriebs- und Distributionsportfolio der Lufthansa Group um eine weitere Variante. Davon profitieren am Ende Kunde, Plattformanbieter und Lufthansa Group gleichermaßen.

Ticket-Plattformen können ihren Eventkalender also über die Open API mit Buchungsdaten der Lufthansa Group Airlines verknüpfen und ihren Kunden ein Gesamtpaket bieten – Konzertticket und Flüge inklusive. Genauso denkbar sind Buchungsplattformen, die Wetterdaten mit Flugdaten abgleichen und für Kurztrips ausschließlich Destinationen anzeigen, für die schönes Wetter vorhergesagt wird.

Flugangebote können so kontext- und bedürfnisrelevant in Drittkanälen integriert werden. Welche Lösungen entstehen, hängt von der Experimentierfreude der Entwickler ab. Möglich ist alles, was in einem rechtlich konformen Rahmen stattfindet.

Bereits 2016 verzeichnete die Lufthansa Open API ein signifikantes Nutzerwachstum: Mehr als 1.100 Entwickler aus 113 Ländern haben sich registriert, um ihre Produkte mit Daten aus der Lufthansa-Welt zu verknüpfen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: