Produkt: events Miniabo
events Miniabo
Testen Sie das Fachmagazin events für 2 Ausgaben zum Sonderpreis.
Advertorial
Jede Menge Inspirationen für die Veranstaltungsplanung

Zum Tagungsglück nach Osnabrück

Gewachsene Hotelkapazitäten & neue Möglichkeiten

Hotels_Rezeption(Bild: Monkey Business - stock.adobe.com)Wettbewerb belebt das Geschäft und kommt vor allem der gewachsenen Anziehungskraft der neu gestalteten OsnabrückHalle und den kongressual zukunftsorientierten Hochschulen zugute. In den vergangenen Jahren haben sich bereits neue Häuser dazugesellt wie das Arcona Living (108 Zimmer) an der OsnabrückHalle, das Ibis Budget (148) und das B&B (100) am Hauptbahnhof. Neu und absolut beachtenswert ist das im Mai 2019 eröffnete Holiday Inn an der Niedersachsenstraße, das mit seinen 158 Zimmern und top Nebenflächen absolut überzeugen kann. Mit den beiden Centro-Hotels am Neumarkt (Ninety Nine und Boutiqehotel) sollen ab 2020 weitere 211 Zimmer auf den Markt kommen.

Außer den hier detailliert beschriebenen Viersterne-Häusern geben wir Ihnen noch eine kleine Zusatz-Auswahl an guten Hotels in Stadtlage. Das ****Best Western Hotel Hohenzollern liegt gegenüber vom Hauptbahnhof mit 107 Zimmern, sechs variablen und klimatisierten Tagungsräumen und einer Konferenzsuite. Das Hotel Westerkamp im ruhigen Stadtteil Schinkel hat 48 individuelle Doppel- und Einzelzimmer sowie klimatisierte Seminarräume mit Tageslicht für bis zu 100 Personen. 66 zusätzliche Zimmer bietet das ***Hotel Westermann, ebenfalls im Stadtzentrum und 35 weitere Hotelzimmer hat das Dom Hotel im Angebot. Wie der Name schon sagt: nahe beim Dom in der Fußgängerzone. Schließlich das Select Hotel Osnabrück: Es wurde 2011 komplett renoviert und liegt ruhig im Westen der Stadt mit 96 Zimmern und mehreren Tagungsräumen.

Platzhirsch: Steigenberger Remarque

Steigenberger Hotel Remarque_Osnabrück(Bild: Steigenberger Hotel Remarque)2018 wurde in diesem den Standort prägenden Haus 20-jähriges Jubiläum gefeiert und das bedeutet: 20 Jahre Erfahrung am Gast und viele Mitarbeiter, die seit der ersten Stunde dabei sind – wie Direktorin Ira Klusmann berichtet. Fläche ist Luxus: Im großzügigen Foyer, das den Tagungsbereich mit den Restaurants verbindet, begegnet dem Gast gleich das Porträt des Namensgebers und großen Sohnes der Stadt, Erich Maria Remarque. Die 156 Zimmer und Suiten sind ausgesprochen geräumig und lichtdurchflutet und die Gastronomie breit aufgestellt in unterschiedlichen Räumlichkeiten: Weinwirtschaft, Haarlem-Bar und Remarque-Salon, der sich bestens zur Privatisierung für 10 bis 30 Gäste eignet und in dem jeden Monat ein kulinarisches Format durchgeführt wird. Küchenchef Andreas Klatt pflegt auch eine für kleinere Tagungsgruppen gut geeignete Tradition: Bei „Klatt kocht für Freunde“ sitzen alle an einer großen Tafel und bedienen sich „wie bei Muttern“ aus gemeinsamen Schüsseln und Töpfen. Hoch kommunikativ. In der warmen Jahreszeit genießt man von der großzügigen Restaurant-Terrasse den schönen Altstadtblick aus der Vogelperspektive und ist in wenigen Gehminuten „mittendrin“. Weinfreunde finden in der Enoteca ein reichhaltiges Angebot zum Verkosten, Dinieren und: Einkaufen! Die Osnabrücker Hotel-Institution ist Gründungsmitglied der Initiative „Grün Tagen in Osnabrück“ und daher wird Nachhaltigkeit wo immer möglich gelebt. Kleinverpackungen sind längst abgeschafft und ab zwei Nächten gibt es einen Fünf-Euro-Restaurant-Gutschein, wenn man auf die Zimmerreinigung einmal verzichtet.

Steigenberger Hotel Remarque_Osnabrück(Bild: Henrike Schunk)

Wohlfühl-Tagungen mit Betreuungskompetenz

Geschäftsreisende und Tagungsgäste treffen auf geprüfte Qualität in allen Aspekten des Hotels, denn das Haus ist gleich dreifach zertifiziert und zwar als Business, Green und Conference Hotel. Zehn flexible Tagungsräume bieten viel Platz für bis zu 400 Personen. Aufgrund der modularen Struktur und der kompakten Anordnung rund um das Tagungs-Foyer lassen sich klassische Tagungen mit Ausstellungen gut verbinden. Der Hauptsaal „Westfälischer Friede“ (390 qm) ist dreiteilbar und hat durch große Glasfronten Zugang zur Außenterrasse. Ebenfalls dreiteilbar und schön hell sind „Derby 1-3“ (64qm). Drei weitere Räume in einem Seitentrakt und einer neben Derby 1-3 ergänzen das Angebot und immer ist die erfreuliche Möglichkeit gegeben, Außenflächen mit zu nutzen. Veranstaltungsprofi Holger Leisewitz von der Beiersdorf AG hat das Haus für die CERTIFIED-Prüfungen genau unter die Lupe genommen und schreibt unter anderem:

„Natürliche Baustoffe findet man überall. Kunst wird groß geschrieben und findet sich in vielen Exponaten im öffentlichen Bereich des Hauses. Die Tagungsräume sind funktional, sehr gut beleuchtet und allesamt ebenerdig. In den großen Saal führen von außen zusätzlich PKW-breite Doppelflügel-Zugangstüren, die eine einfache „Beladung“ des Raumes problemlos möglich machen. Im Westen nichts Neues – so titulierte der Namensgeber des Hauses und Sohn der Stadt Osnabrück seinen weltberühmten Anti-Kriegsroman aus dem ersten Weltkrieg. Doch was in der Pipeline der Renovierungskanone des Hotels für 2019 ist, lässt sich durchaus hören: neues   schnelles W-LAN, Zimmerrenovierungen und einiges mehr zeugen von der innovativen Triebkraft. Der Gast kann sich freuen auf ein zeitgemäßes, modernes Haus, das geeignet ist für mittelgroße Veranstaltungen mit Übernachtungen oder aber größere Tagesveranstaltungen.“

www.steigenberger.com/osnabrueck

Hotel-Romantik im Herzen der Altstadt

Romantik Hotel Walhalla_Osnabrück(Bild: Andreas Bernard)Osnabrücks ältestes bestehendes Gasthaus ist die Keimzelle des inhabergeführten ****Romantik Hotel Walhalla im Herzen der idyllischen Altstadt. Noch näher am Markplatz und am Rathaus des Westfälischen Friedens kann man nicht gut tagen, essen, schlafen und parken! Vom Walhalla „fällt“ man mitten hinein ins Leben … Tragen Sie sich ein ins Gästebuch wie bereits vor Ihnen Remarque, Lortzing, der Dalai Lama, Königin Silvia von Schweden oder Roman Herzog. Dieses Gästebuch hat viel zu erzählen und die Fachwerk-Fassade aus dem Jahre 1690 ist ein Fotomotiv ersten Ranges. Um diesen fotogenen Nukleus herum wurden immer wieder Häuser zugekauft und heute beherbergt das Ensemble aus acht Gebäuden insgesamt 69 Zimmer und Suiten, Tagungsräume, einen kleinen Wellnessbereich und drei Restaurants. Darunter auch den Osnabrücker In-Treff „Olle Use“, eine EssBar mit dem USP „Food to be shared“

Hohe Tagungsqualität und anspruchsvolle Kulinarik

Romantik Hotel Walhalla_Osnabrück_Tagungsraum(Bild: Nicky Seidenglanz)90 Mitarbeiter sorgen sich um das Wohl der Gäste, darunter: eine promovierte Hausdame! Zwei klimatisierte Tagungsräume wurden unlängst komplett renoviert und bieten für ein geschichtsträchtiges Haus ungewöhnlich moderne Features: Großbildschirme mit über zwei Metern Bilddiagonale, Whiteboard Screen mit Direktübertragung per Lan oder WLAN und Lichtsteuerung über iPad. Große Fenster sorgen für Tageslicht und feste Ansprechpartner für reibungslose Meeting-Abläufe. Traditionell gut essen? Die Auswahl um das Walhalla herum ist groß, aber „zuhause bleiben“ lohnt, denn in den eigenen, atmosphärisch ausgesprochen ansprechenden Restaurants wird klassisch gute Küche gepflegt, und über 100 Weine zieren die Weinkarte.

Verweilqualität am Kamin und auf der Piazza …

Moderner Kontrast und zeitgemäßer Hotspot zum Verweilen ist ganzjährig die 2008 angefügte DAVID Lounge. In der kühleren Jahreszeit sitzt man gemütlich an Sitzinseln, die rund um den Kamin und die professionell geführte Bar platziert sind und genießt dabei leichte, auch mediterrane Gerichte aus einer eigenen Satellitenküche. Bei schönem Wetter avanciert der bestuhlte und teilüberdachte Innenhof zum zwangslosen Treffpunkt für Hotelgäste und Osnabrücker gleichermaßen. Was nimmt man mit aus diesem für Osnabrück so charakteristischen Haus? Nun, zunächst einmal eine weitere Idee von „Home away from Home“. Vielleicht aber auch eine bauchige Flasche hauseigenen USE-Gins als Mitbringsel oder Ergänzung der der eigenen Hausbar.

www.hotel-walhalla.de  

Flashback zu Nierentisch & Rock´n Roll

arcona LIVING_Osnabrück(Bild: arcona LIVING)Nur durch einen Durchgang von der OsnabrückHalle getrennt liegen 93 stilvoll eingerichtete Zimmer und 15 Studios auf der Lauer, um die Reisenden in die 50er und 60er Jahre zu entführen. Im erst vor wenigen Jahren eröffneten arcona LIVING Osnabrück wird die Geschichte des Wirtschaftswunders erzählt und soll damit wohl auch ein wenig erinnern an den legendären Karmann Ghia, der hier in Osnabrück vom Band lief…

Die gebogene, weiße Außenfassade strahlt moderne Eleganz aus und innen überrascht dann gekonnter Retro-Stil, der sich harmonisch mit zeitgenössischem Design verbindet. Das Haus will eine Geschichte erzählen und tut das auch konsequent – bis hin zu Petticoats und Hosenträgern beim Personal. Kohlroulade, Königsberger Klopse, Toast Hawaii in moderner Interpretation und die unvergessliche Birne Helene: Das sind Beispiele von der Speisekarte, die an die sogenannte gute alte Zeit erinnern. Und über allem liegt ein vinyliger Hauch von Rock`n Roll, Twist und schnulzigem Schlager in der Luft … Tagungsräume benötigt das frische, unkomplizierte Haus nicht, denn in Griffweite hält die OsnabrückHalle alle Kapazitäten vor. Osnabrück-typisch gibt es in der Tiefgarage Elektro-Ladesäulen. Sauna und Fitness sowieso. arcona LIVING Osnabrück steht übrigens unter gleicher Leitung wie das Steigenberger Remarque-Hotel.

www.osnabrueck.arcona.de  

Neues Holiday Inn Hotel mit Saal der Superlative

Holiday Inn Hotel_Osnabrück(Bild: Alando-Palais)Komplett neu und fast übergangslos an die Alando-Eventlocation angebaut im Stil einer Fabrikhalle, mit üppigen Fensterflächen und offen bis hoch in den Giebel hinein: das große Ballhaus mit über 1.300 qm Nutzfläche und einem Fassungsvermögen bis 500 Gäste. Mit weitläufigem Foyer und mobilen Trennwänden ist der Vorzeigesaal des neuen Holiday Inn multifunktional ausgelegt für Kongresse, Events aller Art und Ausstellungen mit großen Exponaten bis hin zu Car Launches. Künstlergarderoben, Service-Zonen und Bankett-Küchen sind logistisch hervorragend ansteuerbar und gastnah platziert. Über die Technik muss man nicht reden: Vom Feinsten! Porsche hat hier bereits in der Voreröffnungsphase einen Vorgeschmack davon bekommen… Eine Orangerie artige Wintergartenschleuse und ein überdachter Lichthof mit schicken Glaskuben verbinden den neuen Saal mit dem Alando-Chalet und können genutzt werden für weitere Begleitformate. Auch hier ist ein eigener Biergarten angegliedert. Das gesamte Interior-Design in dem komplexen Ensemble wird unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht: von hochmodern über rustikal bis mediterran! Dieses neue Ballhaus mit angrenzenden kleineren Konferenzräumen ist das Herzstück des im Frühjahr 2019 neu eröffneten, sechsstöckigen Holiday Inn-Hotels mit 158 Zimmern. Studio Aissinger, auch verantwortlich für die 25-hours-Konzepte, hat ganze Arbeit geleistet, denn hier ist eines der schönsten Holiday Inn-Häuser in Deutschland entstanden. Viersterne plus ohne Wenn und Aber. Erster Hinweis auf die besondere Klasse ist die elegante, überdachte Vorfahrt mit hypermoderner, durchgängiger LED-Decke. Dahinter die nicht minder elegante Lobby mit designigem Kamin und übergangslosen Einbauten von Bar und Restaurant mit Open Cooking-Konzept. Von den 14 Executive Zimmern und drei Junior Suiten haben acht überdachte Dachterrassen, die ganzjährig mit Loungemöbeln bestückt sind. Hinzu kommen 141 topmoderne Standardzimmer mit bodentiefen Schallschutzfenstern, Fußbodenheizung, Klima-Anlage und bodengleichen Duschen. Nicht unwichtig zum Schluss: Eine große Tiefgarage ist in der Innenstadt ein nicht zu unterschätzender weiterer Pluspunkt!

www.ihg.com

Romantisch Tagen im Rittergut Osthoff

Rittergut Osthoff_Osnabrück(Bild: Kai Abresch Fotograf)Morgens kräht der Hahn und Enten und Gänse schnattern am Teich um die Wette: In Georgsmarienhütte, nur fünf Schnellstraßenkilometer von Osnabrück entfernt, wartet am Ende einer von Pferdekoppeln gesäumten Allee ein neues Tagungshotel auf zufriedene Tagungsgäste. Das Rittergut Osthoff wurde Anfang 2018 eröffnet und erfreut sich wegen seines besonderen Charakters bereits großer Beliebtheit unter Stammgästen. Schade, dass es nicht mehr als 29 Zimmer hat. Teilweise mit Balkon. Aber die genügen vollauf für kleine und mittlere Wohlfühl-Tagungen. In der behaglichen und geschmackvoll eingerichteten Kamin-Lounge wird gekonnt mit alten und modernen Design-Elementen gespielt. Gediegene Farben und Materialien sorgen auch im Restaurant für hohe Verweilqualität und die Reminiszenzen an die eigene Jagd sind überall unaufdringlich platziert. Regionalität ist Trumpf auf der Speisekarte und im Sommer sitzt man schön im Biergarten. Attention to Detail: Keine Lampe und kein Bild, das Architekt Kolde und sein Hoteldirektor Julian Petzold nicht selbst ausgesucht haben. Ein paar Schritte über den Hof sorgt ein kleines Veranstaltungszentrum für Meetings und Events à discretion. Die Villa ist behutsam renoviert und hat so viel von ihrem alten Charme bewahrt. Mehrere Räume, Lounges und ein Wintergarten sind im Erdgeschoss teilweise miteinander zu kombinieren und verströmen nicht nur wegen der Parklage einen leisen Hauch von Sanssoucci. Im ersten Stock ist ein klassischer Tagungsraum eingerichtet.

www.hotel-rittergut-osthoff.de  

Produkt: events Magazin digital 01/2018
events Magazin digital 01/2018
Managementpraxis: Die fünf wichtigsten Trends der Event-Branche +++ Agenturen: 30 Jahre Planworx +++ Destinationen: Schmelztiegel Jamaika +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren