Sponsored Post

UNESCO-Stadt Gyeongju: MICE Destination mit tausendjähriger Geschichte

Yangdong Village in Gyeongju
Blick auf das Dorf Yangdong (Bild: Koreanische Zentrale für Tourismus)

Die Stadt Gyeongju im Südosten des Landes gilt als historisches Herz Koreas. In der Hauptstadt des ehemaligen Shilla-Reiches finden MICE-Planer das Kongresszentrum HICO, viele unterschiedliche Businesshotels und traditionelle koreanische Häuser, genannt Hanok, für qualitativ hochwertige MICE-Veranstaltungen.

Im Herzen von Bomun, einem der beliebtesten Bezirke in Gyeongju, spielt das HICO (Hwabaek International Convention Center) eine zentrale Rolle für die MICE-Branche. Ausgestattet ist das Konferenzzentrum mit hochmodernen Tagungs- und Ausstellungseinrichtungen sowie bequemen Meeting-Möglichkeiten. Insgesamt stehen Besuchern im HICO 13 Meeting-Räumlichkeiten und zwei große Messehallen zur Verfügung.

Der buddhistische Tempel Bulguksa
Der buddhistische Tempel Bulguksa (Bild: Koreanische Zentrale für Tourismus)

Gyeongju wird dank seiner zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten oft „Museum ohne Dach“ genannt. Viele dieser Orte wurden wegen ihres kulturellen Wertes außerdem von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet – wie zum Beispiel der buddhistische Tempel Bulguksa, die Seokguram-Grotte und die historischen Gebiete Gyeongjus.

Im Dorf Yangdong finden Besucher viele der traditionellen koreanischen Hanok-Häuser. In Hanoks können MICE-Planer sowohl Incentives als auch Tagungen für kleinere Gruppen realisieren. Viele der Häuser bieten auch eine Reihe von kulturellen Rahmenprogrammen an, zum Beispiel traditionelle Teezeremonien, Töpfereien und das Tragen der koreanischen Tracht Hanbok. In den koreanischen Volkskunde-Dörfern erleben Sie traditionelle Lebensweisen vor Ort und behalten ein einzigartiges Erlebnis in Erinnerung.

Für internationale MICE-Planer ist Gyeongju ein aufregendes neues Reiseziel, das von einer fast tausendjährigen Kultur und Gastfreundschaft geprägt ist.

www.koreaconvention.org

Das könnte Sie auch interessieren: