Sponsored Post Richtfest fürs neue kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim

web-Außenansicht kING 1

17 Monate nach dem Spatenstich wurde in Ingelheim mit dem Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus der neuen kING – Kultur- und Veranstaltungshalle gefeiert. Damit liegt man genau im Zeitplan, mit dem man auf eine Eröffnung im August 2017 hinarbeitet. Das ebenfalls zur Baumaßnahme gehörende Weiterbildungszentrum wird sogar schon Ende 2016 den Betrieb aufnehmen.

Steht man auf der Baustelle vor dem Rohbau der neuen kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim, kann man nun gut erkennen, wie der Gebäudekomplex, in dem später Kongresse, Tagungen, Firmenevents, Ausstellungen und Konzerte stattfinden sollen, aussehen wird. Etwas Phantasie ist dabei aber immer noch notwendig, denn die komplette Fassade, die dem Hallenkomplex eine besondere Architektur verleihen wird, ist noch nicht angebracht. Mit diesen Arbeiten wird in den nächsten Wochen begonnen. Parallel dazu wird im Großen Saal die Bühnentechnik eingebaut.

Michael-Sinn-kING-Ingelheim
Michael Sinn, Geschäftsführer IKuM – Ingelheimer Kultur- und Marketing GmbH

Der Geschäftsführer der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim Michael Sinn freut sich über die planmäßigen Arbeiten:

“Für uns bedeutet das, dass nun auch dem angestrebten Eröffnungstermin im Sommer 2017 nichts mehr im Wege steht, auch wenn bis dahin noch viel Arbeit auf der Baustelle geleistet werden muss. Aber die großen Risiken liegen hinter uns, so dass wir nun die Eröffnung der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim für Ende August 2017 fest einplanen können. Durch die nun gegebene Planungssicherheit können wir verbindliche Absprachen mit interessierten Veranstaltern treffen und die Vermarktung der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim vorantreiben.”

Die neue kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim stößt insbesondere auch bei Kongressveranstaltern, Tagungsplanern, Eventagenturen und Organisatoren von Firmenevents auf positive Resonanz. Besonders gut wird dabei die Architektur der neuen Halle bewertet, die nicht nur von außen sofort ins Auge fällt, sondern auch im Inneren den Räumen ein außergewöhnliches Ambiente verleiht. Zusätzlich wurde bei der Planung der Halle auf verschiedene Wohlfühlfaktoren geachtet, wie deutlich mehr Toiletten- und Garderobenanlagen mit breiten Fronten. Beides soll dabei helfen, in Stoßzeiten lange Wartezeiten zu vermeiden.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, das in der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim vorhandene Raumangebot bei Bedarf mit den Räumen des gegenüberliegenden Weiterbildungszentrums zu kombinieren. Das Weiterbildungszentrum Ingelheim wird aktuell ebenfalls neu gebaut und Ende 2016 den Betrieb aufnehmen. Dort stehen dann eine Vielzahl von Tagungs- und Seminarräumen unterschiedlichster Größe zur Verfügung. Die kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim und das Weiterbildungszentrum sind unterirdisch miteinander verbunden, so dass man auch bei schlechtem Wetter trockenen Fußes von einem Gebäude in das andere gelangen kann. Veranstaltungsplaner haben zudem den Vorteil, dass sie ihre Dienstleister in der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim frei wählen können. Insbesondere im Cateringbereich ist das ein großer Vorteil im Gegensatz zu vielen Hallen, in denen ein Exklusivcaterer tätig ist.

Bei der Vermarktung Ingelheims als zukünftiger Standort für hochkarätige Veranstaltungen hilft auch der Bau eines Businesshotels direkt gegenüber der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim und des Weiterbildungszentrums. Bis zum Jahresende entstehen hier 110 Zimmer in der 4-Sterne-Kategorie.

Kontakt:
IKuM – Ingelheimer Kultur- und Marketing GmbH
Michael Sinn
Geschäftsführer
Neuer Markt 1
55218 Ingelheim am Rhein

+49 (0)160 – 96844226
michael.sinn@king-ingelheim.de
www.king-ingelheim.de

Das könnte Sie auch interessieren: