Advertorial

Nürburgring: Firmen-Events in der „Grünen Hölle“

Nürburgring-Rennbahn(Bild: Robert Kah)

„Jeder lobt, was Nürburgring-erprobt“ – so steht es auf einem Schild aus dem Eröffnungsjahr 1927 der ersten deutschen „Gebirgs- Renn- und Prüfstrecke“ geschrieben. Doch der Nürburgring ist mehr als eine Rennstrecke. Er ist ein wachsender Tagungs- und Messe-Standort und hat sich in den letzten Jahren zu einer multifunktionalen Business-Location entwickelt.

Dank der vielfältigen MICE-Angebote starten Unternehmen richtig durch. Gemeinsam mit dem spektakulären Rahmenprogramm auf und neben der Rennstrecke und einer individuellen Rundum-Betreuung sind Firmenveranstaltungen kaum Grenzen gesetzt.

Durch die Weiterentwicklung von einer reinen Rennstrecke zu einem modernen Business-Zentrum bietet der Nürburgring heute deutlich mehr als Motorsport: Über 300 Firmenveranstaltungen unterschiedlicher Größe werden hier das ganze Jahr von der Planung bis zur Durchführung organisiert. Dabei schätzen nicht nur Automotive-Unternehmen die vielseitigen Locations und MICE-Möglichkeiten, sondern auch mittlerweile viele „Branchenfremde“. So fanden in der Vergangenheit am Nürburgring z. B. Firmenveranstaltungen von Vodafone, Sanofi, DEWALT / Black & Decker, McDonalds und Bitburger statt.

Nürburgring-24h-Rennen(Bild: Christian Hahn)

Dennoch ist der größte Teil der Firmenveranstaltungen noch immer fest in der Hand der Automotive-Industrie. Nicht zuletzt, weil die einzigartige Kombination aus Rennstrecke und Eventlocation zu ganz besonderen Event-Bausteinen einlädt: Ob die legendäre Nordschleife oder die moderne Grand-Prix-Strecke, ob Tagungsräume mit Blick auf Rennstrecke oder XXL-Locations für bis zu 3.000 Gäste. Von der Boxengasse bis zur VIP-Lounge mit 180°-Panoramablick, von der eigenen Kartbahn bis zum Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk mit seinen historischen Exponaten und spannenden Attraktionen.

In jeder Location spürt man den Mythos „Grüne Hölle“. Die einzelnen Locations und Programmpunkte können individuell kombiniert werden, so dass jede Firmenveranstaltung ihre ganz eigene DNA bekommt.

Drei Blaupausen für Veranstaltungen am Ring

SHELL

SHELL nutzte in 2017 gleich drei große Event-Module für den SHELL Partnertag. Der Clou: Statt, wie gewöhnlich, die Tagung in einem geschlossenen Raum abzuhalten, lauschten die 1.200 Teilnehmer von der Haupttribüne dem Moderator, der von einem Truck aus über neue Produkte des Unternehmens berichtete. Abgerundet wurde die Tagung durch ein Show-Rennen von BMW auf der Grand-Prix-Strecke, moderiert von Matthias Malmedie.

Nürburgring_Shell_Fuels_Day
Ein ungewöhnliches „Auditorium“ und die Moderation kam live aus dem Truck! (Bild: Shell / Ann-Christine Krings )

Neben den großen Gemeinschafts-Events nutzte SHELL zusätzlich das Angebot für kleinere Gruppen: Die Teilnehmer begaben sich auf der Backstage-Tour auf die Spuren der Legenden, besuchten das Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk oder fuhren virtuell über die Nordschleife in den Simulatoren des Race Room Cafés.

Der 15.000 qm große, überdachte ring°boulevard wurde tagsüber kurzerhand zur Catering-Location. Im Eifeldorf Grüne Hölle, nur wenige Meter von der Start-/Zielgeraden entfernt, fanden in vier Restaurants anschließend die Abendveranstaltungen statt. Danach feierte man bis spät in die Nacht im Club Eifel Stadl.

YOKOHAMA Europe

YOKOHAMA Europe präsentierte auf dem Nürburgring Großkunden, Autohäusern und Lieferanten seine Produkte in Aktion. Bei Vergleichstests auf Sprintstrecke und Slalom-Parcours konnten sich die Gäste selbst von der Performance der Reifen überzeugen. Im auto motor und sport Fahrsicherheitszentrum wurden die Wet-Handling-Fähigkeiten auf Herz und Nieren geprüft. Die besondere Reife(n)prüfung erwartete die Teilnehmer jedoch abseits der befestigten Straße: im Offroadpark Nürburgring, dem 80.000 qm großen Areal mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Naturpisten.

Yokohama_Nürburgring(Bild: Nürburgring)

Einen Abend zuvor erlebten die Teilnehmer die legendäre Nordschleife so nah wie nie. Beim Nürburgring Trackwalk schnupperten die Versammelten bei einer Bustour Rennstreckenluft. Highlights der ungewöhnlichen Busreise waren u. a. der Halt im berühmten Streckenabschnitt „Karussell“ und zahlreiche Anekdoten rund um die Historie der Rennstrecke.

YOKOHAMA Europe nutzte zudem die Seminarräume für Workshops sowie das Bitburger Gasthaus auf dem Gelände des Eifeldorfs Grüne Hölle für einen gemütlichen Ausklang.

bfp Fuhrpark-FORUM

Seit 1998 präsentiert das bfp Fuhrpark-FORUM jährlich zwei Tage lang die neuesten Trends des Fuhrpark-Managements. Bei der Fachmesse, die 3.000 Fachleute der Fuhrparkbranche anzieht, können u. a. die neuen Modelle der Automobilhersteller auf der Grand-Prix-Strecke getestet werden. Zum breit gefächerten Programm mit über 150 Ausstellern auf den Event-Flächen in ring°boulevard und ring°arena gehören neben Vorträgen, Mini-Seminaren und Experten-Fragerunden auch Fahrsicherheits-Trainings.

Nürburgring_bfp_Fuhrparkforum
Zu einem der treuesten Partner des Nürburgrings zählt die Fachmesse bfp Fuhrpark-FORUM. (Bild: Nürburgring)

Hotels in unmittelbarer Nähe

Das Lindner Hotel Eifeldorf Grüne Hölle***, der Lindner Ferienpark**** und das Lindner Congress & Motorsport Hotel Nürburgring**** verfügen zusammen über insgesamt 529 Zimmer (über 1.000 Betten) und gelten nicht nur als beliebte Treffpunkte für Rennfahrer- und Motorsport-Promis. Im Motorsport Hotel stehen neben fünf Tagungsräumen auch Nutzungsmöglichkeiten in der Lobby zur Verfügung, z. B. für Fahrzeugpräsentation.

Der Nürburgring ist ein verlässlicher Partner der Automobilindustrie, die ihre Produktinnovationen nicht nur präsentieren, sondern gleich auch auf der anspruchsvollen Strecke testen kann.

www.nuerburgring.de

[6047]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: