Monnem Bike – Das Festival:

Advertorial m:con zelebrierte 200. Fahrrad-Jubiläum in der Mannheimer City

Monnem Bike Festival Mannheim
m:con / Maria Schumann

1817 erfand Karl Drais in Mannheim das Fahrrad. Mit rund 180.000 Besuchern feierte die Quadratestadt nun am 10. Juni 2017 den Höhepunkt dieses 200-jährigen Jubiläums. Organisiert wurde „Monnem Bike – das Festival“ von der Mannheimer Kongress- und Event-Agentur m:con in Zusammenarbeit mit der Stadt mit einem großen Geburtstagsfest in der City: Die Fahrbahn wurde zum Lebensraum und machte eine ganz neue Aufenthaltsqualität in Mannheim erlebbar.

Angelehnt an den Cycle Super Highway in der Fahrradstadt Kopenhagen wurde das Straßenbahn-Gleisbett mit Planken zum Fahrrad-Highway umgebaut. Großflächig mit Rollrasen begrünt waren die Bürgersteige und zusätzlich für kleine Verweilpausen mit nachhaltig hergestellten Möbeln ausgestattet. Rund 180.000 Besucher erlebten eine innovative Verbindung aus moderner Architektur und grüner Lebensader, die die Vorzüge eines autoreduzierten Lebens spürbar machte und eine Vorstellung urbaner Zukunftsgestaltung vermittelte.

Monnem Festival Zitat Bastian Fiedler
Monnem Bike Vorbereitungen
m:con / Maria Schumann

Ein paar Festival-Highlights

Drahtesel-Challenge by Red Bull – der österreichische Lieferant des gleichnamigen Energy-Drinks hatte alle radbegeisterten Bastler aufgerufen, selbst ein Fahrrad zu gestalten und zu bauen. So gab es von Retro-Kult über futuristisches High-Tech zahlreiche fantasievolle Designs auf der Wasserturmanlage vor dem Congress Center Rosengarten zu bestaunen. Zum Abschluss wurden die Drahtesel auf einer gemeinsamen Ausfahrt präsentiert.

Vier auf einen Streich: Auf dem Marktplatz konnten die Besucher an verschiedenen Stationen ihr Fahrrad unter anderem pimpen, besprayen, waschen und auf Verkehrstauglichkeit prüfen lassen.

Monnem Bike Festival
m:con / Maria Schumann

Musik, Künstler und YogaCycling – mit internationalen Künstlern wie dem Fietsorkest, einer Brassband aus Holland auf einem vier Meter langen Tandem, Kalasa, zwei Rad-Artisten aus Belgien, und einer katalanisch-kolumbianischen Straßentheater-Gruppe, die das Publikum mit ihrem „Rodafino“ verzauberte, hatte das Festival jede Menge unterhaltsame Acts. Im Rahmen des City-Events bestand außerdem die einmalige Gelegenheit, an einem von drei anmeldepflichtigen YogaCycling-Workshops teilzunehmen. Erfinderin und Initiatorin Nadezda Agapova aus Berlin zeigte den Teilnehmern, wie sie auf dem Weg zur Arbeit vorbeugend etwas Gutes für ihren Rücken tun können. Kreative Catering-Angebote, die sich ebenfalls um das Fahrrad und die Mobilität drehten, rundeten das Programm kulinarisch ab.

www.mcon-mannheim.de

[1709]

Das könnte Sie auch interessieren: