Produkt: events Magazine 03/2018 Digital
events Magazine 03/2018 Digital
Dienstleister: Große Agenturen dominieren den Markt +++ Venues: Hohe Ziele mit dem neuen Congress Center Hamburg +++ Destinationen +++
Advertorial
Agentur BLAUEPFERDE – Die pragmatischen Rebellen:

Konsistente Markeninszenierung über alle Medien & Produkte hinweg

BLAUEPFERDE
Fundierte Expertise: Bettina Otto (l.) und Thilo Kaiser (r.) (Bild: © Birgit Hart)

Wer heutzutage als Markenartikler einen Agenturpartner sucht, der ist gut beraten auf 360°-Kompetenz zu achten. Und auf Querdenker-Qualitäten. Auf Berater und Partner, die Bewährtes in Frage stellen, Perspektiven verändern und Dinge neu denken können.

Dazu braucht es erfahrene Routiniers, die auch in kritischen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und souverän agieren, aber auch experimentierfreudige Rookies, die mit unverstelltem Blick kreative und innovative Ideen, Ansätze und Methoden einbringen. Nur so entstehen außergewöhnliche oder die so gern zitierten State-of-the-Art-Lösungen.

„BLAUEPFERDE“ wissen, worauf es ankommt. Hinter diesem ungewöhnlichen Namen verbirgt sich eine Agentur, die interdisziplinär arbeitet und verschiedene Fachbereiche in (Kommunikations-)Konzepte einarbeitet, um so Synergien zu erzeugen und bisher unentdeckte Potenziale zu erschließen. Das tut sie für namhafte Kunden wie BMW, MAN oder Osram.

Alles dreht sich um die Marke

Mehr als zwanzig Jahre Tätigkeit in den namhaftesten Agenturen für Brand-Development, Brand-Design und Brand Experience haben das Denken und Handeln geprägt. So geht es für das BLAUEPFERDE-Team rund um Bettina Otto und Thilo Kaiser immer um die gleichen zentralen Fragen:

Wie muss ein Corporate Design aussehen, um eine starke Marke mit hohem Wiedererkennungswert zu entwickeln? Wie gestalten wir die Kommunikationsmedien, visuell und inhaltlich, damit die Botschaften konsequent auf die Marke einzahlen? Damit z. B. Bekanntheit und Kaufbereitschaft verbessert, die Kundenzufriedenheit erhöht und damit der Marktanteil vergrößert werden können?

Welche Rahmenprogramme transportieren den Markenkern, die Markenwerte und das Leistungsversprechen? Und last but not least: Welche Veranstaltungsarchitektur stellt eine markenadäquate Brand/Customer-Experience sicher?

BLAUEPFERDE haben kluge Köpfe…

Bettina Otto ist eine mit mehr als 20 nationalen und internationalen Awards ausgezeichnete Kreative. Dazu zählen u. a. iF communication design awards, DDC, red dot communication design awards, Cannes Lions, Graphis New York, Berliner Type u.v.m.. Sie hält außerdem seit vielen Jahren einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in München und ist Jury-Mitglied beim CDP und der Berliner Type.

Thilo Kaiser wurde kürzlich in die Jury des internationalen BrandEx Awards berufen. Ebenfalls Ausdruck seiner fundierten Expertise in mehr als zwei Jahrzehnten in internationalen Event-Agenturen.

…und selbstverständlich auch Awards!

Konsequent aus der Marke heraus gedacht wurde für Kermi und Arbonia – einem Anbieter ganzheitlicher Raumklima-Lösungen – ein innovatives Standkonzept entwickelt. Design, Messe-Key-Visual und Kommunikationskonzept fungieren als visuelle, kommunikative Klammer und machen auf den ersten Blick deutlich, dass beide Unternehmen in enger Beziehung zueinander stehen.

Messestände_Blaue Pferde(Bild: © Thomas Koller)Die Arbeit von BLAUEPFERDE wurde auf der ISH 2019 für den German Design Award nominiert. Das prägnante, modulare Messestand-Design erlaubt es dem Auftraggeber, seine Produkte immer wieder neu und aufmerksamkeitsstark in Szene zu setzen. Nachhaltig und durchdacht war auch die digitale Messekommunikation. Eingeladen per E-Mail wurden die Adressaten auf eine zentrale Landingpage geführt. Die userorientierte Benutzerführung gab dem Interessenten einen schnellen Überblick über die diversen Funktionalitäten. Ob Online-Terminvergabe, Gutschein-Download oder Ausdrucken eines Lageplans, mit wenigen Klicks war der Gast am Ziel. Auf besonders große Akzeptanz stieß in diesem Kontext die von der Agentur entwickelte webbasierte Messe-Applikation zur Lead-Generierung. Schnell und unkompliziert konnte sich der Besucher vor Ort über das umfangreiche Produktportfolio informieren, Informationsmaterial bestellen und an einem attraktiven Gewinnspiel teilnehmen.

Blaue Pferde_iPad_Map

Nachhaltigkeit leben mit Selbstverständlichkeit

Ein Großteil der Kollegen fährt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad ins Büro. Und mittags nutzen viele die agentureigene Küche, um selbst etwas Gesundes, Regionales zu brutzeln. Da ist es nur konsequent, dass das Thema Nachhaltigkeit in diesem Jahr auch in den alljährlich vielbeachteten BLAUEPFERDE-Weihnachtsgrüßen im Fokus stehen wird.


„Der bewusste Umgang mit Ressourcen und der Einsatz nachhaltiger Materialien auch und gerade in der Veranstaltungsbranche findet in unserer Wahrnehmung nach wie vor viel zu wenig Beachtung!“


Diese nachhaltige Einstellung lebt die Agentur auch in ihrer Beratung sowie in der Planung und Umsetzung ihrer Projekte. Denn: Wer nicht qualitätsbewusst einkauft, kauft meist zweimal und produziert so unnötige Kosten und überflüssigen Abfall, der die Umwelt sinnlos belastet.

6 Fragen an Bettina Otto und Thilo Kaiser

Wie würden Sie den Unterschied zwischen einer Design-Agentur & Erlebnisagentur herausarbeiten im Vergleich zu „normalen“ Live-Kommunikationsagenturen?

Wir sind eine Agentur für Design und Erlebniskommunikation. Eine Entscheidung, die wir ganz bewusst getroffen haben. Denn sie schafft einen Mehrwert für unsere Auftraggeber. Anders als eine typische Agentur für Live-Kommunikation entwickeln wir nicht nur kreative Inhalte und schaffen innovative Erlebnisse, sondern wir stellen gleichzeitig sicher, dass die visuelle Interpretation, das Design, auf dem gleichen hohen Niveau stattfindet. Und das völlig ohne Reibungsverluste, ohne Friktionen, ohne kommunikative Missverständnisse, denn mit uns gibt es keine Schnittstellenproblematik. Wir haben beide Kompetenzen unter einem Dach. So gewährleisten wir, dass die Botschaften, die der Auftraggeber auf der erlebnisorientierten Ebene sendet, mit denen auf der visuellen kongruent sind und so auf Seiten der Zielgruppe optimale Ergebnisse erzielen.

Welche Rolle spielt das Thema „Veranstaltung“ in Ihren Konzepten?

Hinter dem Konsum von Marken und Produkten steckt immer die Befriedigung menschlicher Grundbedürfnisse. Es geht immer um Interaktion und den Aufbau von Beziehungen. Und wo wiederum könnte dieses Bedürfnis zielorientierter und effektiver Erfüllung finden als im Rahmen einer persönlichen Begegnung auf einer Veranstaltung?

Wie komplex verknüpfen Sie Design-Komponenten mit Erlebnis-Kommunikation?

Design und Erlebnis dürfen niemals Selbstzweck sein. Diese Überzeugung leben wir. Design ist für uns weit mehr als reines „Hübschmachen“, das Gestalten von Oberflächen. Mehr denn je, beeinflusst gutes Design auch das Nutzerverhalten. Immer dann zum Beispiel, wenn UI- oder UX-Design im Spiel sind. Zwei Disziplinen, ohne die hybride Events heutzutage nahezu undenkbar sind. Oder wenn ein hochkomplexes Thema anhand eines technischen Exponates möglichst einfach vermittelt werden soll. Immer dann ist eine überdurchschnittliche Designexpertise erforderlich, die dafür sorgt, dass komplizierte Inhalte leicht verständlich, kognitiv und visuell übersetzt werden und so eine maximale Interaktion sicherstellen.

Gutes Projekt-Management ist das A & O in der Veranstaltungsorganisation. Wie stellen Sie das sicher?

Wir haben im Sinne des 360°-Gedankens einen festen Ansprechpartner für inhaltliche Konzeption & Design für den Kunden.

Wie kommt man denn auf einen Agenturnamen wie BLAUEPFERDE?

Zu allererst wollten wir unsere disziplinübergreifende Arbeitsweise zum Ausdruck bringen. Dann haben wir uns einen deutschen Namen für unsere Agentur gewünscht und schließlich sollte er noch einen Bezug zu unserem Standort München haben. Das gelang uns mit der Assoziation zum Blauen Reiter, also den gemeinsamen Projekten von Wassily Kandinsky und Franz Marc, die ganz bewusst die bis dato gültigen Maltraditionen in Frage stellten und einen interdisziplinären Ansatz ins Leben riefen. Daraus entwickelte sich eine Künstlervereinigung, deren Werke in München besonders präsent sind.

In einem abschließenden Satz bitte: Was ist eigentlich an Ihnen „rebellisch“…?

Wir tun nur das, was wir können. Immer mit dem Ziel Lösungen zu entwickeln, die nicht generischen Standards entsprechen, sondern individuell auf die jeweilige Herausforderung zugeschnitten sind.

www.blauepferde.com

Produkt: events Magazin digital 01/2018
events Magazin digital 01/2018
Managementpraxis: Die fünf wichtigsten Trends der Event-Branche +++ Agenturen: 30 Jahre Planworx +++ Destinationen: Schmelztiegel Jamaika +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren