Advertorial

Club Med Cefalù Sizilien: Die Wiedergeburt eines Mythos

Club Med Cefalù - eingebettet in ursprüngliche Natur(Bild: Club Med)

Als eines der ersten Hüttendörfer, die Ende der 50er Jahre gebaut wurden, galt Cefalù auf Sizilien schon seit jeher auch als eines der schönsten Dörfer des Club Med. Das Garten-Resort auf urwüchsigen Felsenklippen bietet einen atemberaubenden Panorama-Blick über das tiefblaue Thyrrhenische Meer und über den pittoresken Hafen von Cefalù. Nach der aufwendigen Renovierung des jüngsten Schmuckstücks der Club-Med-Kollektion sind aus den einstigen Hütten elegante Bungalows geworden, die an Komfort kaum zu überbieten sind.

Das neue Resort im Luxussegment wurde am 10. Juni 2018 vom CEO Henri Giscard d’Estaing feierlich eröffnet, denn es ist das erste 5-Trident-Resort in Europa. Mit seinem neuen, minimalistischen und gleichzeitig eleganten Design in den 350 Zimmern bietet es eine perfekte Kombination aus Ästhetik und Natur. Das Resort befindet sich auf einem 14 Hektar großen, von Klippen umgebenem Grundstück. Erhalten wurden die kleine Kirche und ein Palazzo aus dem 17. Jahrhundert, die dem Club eine unvergleichliche Note verleihen. Das exklusive Angebot an Villettas, Suiten, Superior sowie Deluxe-Zimmern ist harmonisch in die ursprüngliche nordsizilianische Natur eingebettet.

Club Med Cefalù Bungalow-Zimmer mit Aussicht
Blick in eines der liebevoll gestalteten Zimmer (Bild: Club Med)

Tatsächlich begegnet dem Gast der wahre Luxus: Hier hat die Architektur natürliche Materialien und modernen Komfort symbiotisch miteinander verbunden. Das Interior-Design kombiniert einen liebevoll verspielten Stil mit reinen, klaren Linien. Für das gelungene Zusammenspiel wurde die renommierte Architektin Sophie Jacquim verpflichtet. Die großzügigen Privatterrassen mit Fernblick auf das Meer sowie das natürliche Ambiente der blühenden Gärten führen zu dem einzigartigen Lebensgefühl, auf das man sich im mediterranen Raum immer so sehr freuen kann.

Sport und Wellness

Neben der architektonischen Leistung steht der Club Med Cefalù Sizilien für Sport, Spiel, Entspannung und natürlich für viel Spaß. Es gibt wie in allen Clubs zahlreiche Möglichkeiten für spannende Incentives und Teambuilding-Aktivitäten. Für die vielfältigen Sportmöglichkeiten ist der Club Med besonders bekannt: Flaschentauchen, Kitesurfing, Gruppen-Segelkurse, Stand-Up-Paddling, Elektronisches Surfboard, Bogenschießen und Tennis – um nur einige zu nennen.

Club Med Cefalù - der großzügige Pool
Großzügig und gleichsam idyllisch angelegt – der Pool-Bereich (Bild: Club Med)

Zur persönlichen Fitness bietet der Club Med Cefalù dazu noch einen Kardio-Trainings-Raum und einen 700 qm großen Spa-Bereich. Der Pool-Bereich hat Meerblick und ein im unteren Areal angelegter Zen-Pool sorgt für pure Entspannung von ruhebedürftigeren Gästen.

Meetings und mediterrane Rahmenprogramme

Neben Spiel und Spaß ist der Club Med Cefalù auch eine perfekte Destination für Meetings und Firmen-Events. Ganz neu gebaut wurde dafür das Convention-Center, das ebenso stilvoll und freundlich gestaltet wurde wie die anderen Gebäude im Resort. Schon das farbenfrohe Mobiliar und die Design-Beleuchtung machen Lust auf Konferenzen. Die drei flexiblen Meeting-Räume sind sehr gut ausgestattet und bieten Platz für 50 bis 150 Teilnehmer.

Wer sich außerhalb des Clubs auf Exkursion begeben möchte, dem steht die ganze Schönheit Siziliens zur Verfügung. Warum nicht mit einem Fiat 500 die bezaubernden Küstenstädtchen abklappern oder den Ätna, den höchsten Vulkan Europas, raufkraxeln oder mit seinen Kollegen auf einer Yacht nach Palermo schippern?

Gaumenfreuden garantiert

In drei Restaurants genießen die Gäste Küche vom Feinsten. Anders als in anderen Clubs liegt in Cefalù der Fokus mehr auf Live-Cooking. Mehrere Stationen bieten im Hauptrestaurant kleine Leckereien, die vor den Augen der Gäste zubereitet werden: eine Auswahl an internationaler Cuisine und lokalen Spezialitäten.

Club Med Cefalù Gourmet-Restaurant im Palazzo
Das feine Gourmet-Restaurant im Palazzo (Bild: Club Med)

Im Palazzo-Restaurant – ebenso inklusive und von jedem Gast buchbar – wird auf höchstem Niveau gekocht. Dafür sorgt der Sternekoch Andrea Barton (Foto). Nach dem Dinner treffen sich die Gäste gern an der großen Bar am Pool, wo neben Bier und Wein alle Cocktails dieser Welt im Angebot sind. Für Incentives-Teilnehmer gibt es noch zwei weitere Bars unterm Sternenhimmel, in denen sich Kollegen exklusiv treffen können.

Entertainment

All-inclusive bedeutet im Club Med: wirklich „alles drin“. Das gilt erst recht für das qualitativ hochwertige Unterhaltungsprogramm. Schon vor den Abend-Shows mag man sich kaum vom DJ am Pool trennen, der es schafft, die Gäste trotz opulentem Abendmahl auf die Tanzfläche zu bringen. Die sich aber dennoch leert, weil es zum Theater drängt. Dort finden allabendlich Live-Shows statt, die man sich einfach nicht entgehen lassen möchte.

Club Med Cefalù - Showtime im Theater
Ob Theater, Tanz oder Gesang: Die Mitarbeiter („Gentils Organisateurs“) stellen tolle Shows auf die Beine. (Bild: Club Med)

www.clubmed.de/Cefalù


Über Club Med

Heute führt der Club Med 70 Resorts mit 14.000 Mitarbeitern aus über 100 Nationen in seinem weltweiten Portfolio. Mit Anlagen von den Bahamas bis China ist der Veranstalter auf vier Kontinenten und in 24 Destinationen vertreten. Sommer- und Wintersportler, Wellness-Fans und vor allem Incentive-Gruppen finden speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Club-Anlagen. Auszeichnungen wie der „Travellers‘ Choice Award“ von Tripadvisor und „Brand of the Year“ vom World Branding Forum zeigen, dass der Anbieter eben nicht in die Jahre gekommen ist. Bei der genialen „All-inclusive“-Idee von Blitz und Trigano gilt nach wie vor: Zukunft braucht Herkunft.

www.clubmed.de


>> Lernen Sie in diesen Beiträgen auch die Resorts Club Med – Opio en Provence und Club Med – Punta Cana kennen.

[5932]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: