Produkt: events Magazin digital 02/2018
events Magazin digital 02/2018
Managementpraxis: Event Design mit #Event Canvas +++ Venues: Wiesbaden eröffnet Kongresszentrum +++ Destinationen: Kreuzfahrtschiffe für Tagungen +++
Advertorial
Einzigartige Bühne für Ideen:

CARMEN WÜRTH FORUM schafft ideale Bedingungen für Kongresse, Messen & Events

CARMEN WÜRTH FORUM_Terrasse(Bild: Andi Schmidt, München)

Pulsierende Wirtschaftsmetropole der Weltmarktführer: Das CARMEN WÜRTH FORUM bietet mit seinem Sitz im Hohenlohekreis als Teil der Würth-Gruppe ein wahres Kleinod inmitten einer von Kunst, Kultur und Wirtschaft geprägten Umgebung. Dadurch entstehen im hochgradig inspirierenden Kongress- und Kulturzentrum ideale Voraussetzungen für erfolgreiche Veranstaltungen auf höchstem Niveau.

Die deutschlandweit größte Dichte an Weltmarktführern – bezogen auf die Einwohnerzahl – befindet sich nicht etwa in einer von Deutschlands Großstädten, sondern in der Region Heilbronn-Franken, wo das CARMEN WÜRTH FORUM seit bald zwei Jahren diesen hochspezialisierten Unternehmen einen erstklassigen Rahmen für besondere Events und Kongresse bietet. Einer der bekanntesten Konzerne vor Ort ist die Würth-Gruppe selbst, die wie kaum ein anderes Unternehmen seit ihrer Gründung im Jahre 1945 für stetigen Erfolg und allerhöchsten Qualitätsanspruch steht. Die Geschichte der Würth-Gruppe ist untrennbar mit dem Unternehmer Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth verbunden, unter dessen Führung das Unternehmen vom Zweimannbetrieb zum Weltmarktführer im Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial wurde. Mittlerweile hat die Würth-Gruppe rund 77.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 80 Ländern vertreten, mit einem Rekord-Jahresumsatz von rund 13,6 Milliarden Euro im Jahr 2018 gemäß vorläufigem Konzernabschluss. Der besondere Qualitätsanspruch als wesentlicher Erfolgsfaktor galt auch beim Bau des CARMEN WÜRTH FORUM vor rund zwei Jahren, als der Unternehmensgründer 60 Millionen Euro in die Hand nahm, um ein in Deutschland bislang beispielloses Veranstaltungszentrum zu erschaffen.

Großer Saal_CARMEN WÜRTH FORUM
Der säulenfreie „Große Saal“ bietet mit 990 qm jede Menge Raum für die Inszenierung verschiedenster Veranstaltungsformate. (Bild: DSV)

In einer wirtschaftlich so starken Region wie dem Hohenlohekreis ist der Bedarf an hochwertigen und repräsentativen Räumen für außergewöhnliche Events entsprechend hoch. Ortsansässige Weltmarktführer nutzen das CARMEN WÜRTH FORUM, wenn es darum geht, besondere Innovationen oder Erfolge zu feiern. Teilweise finden diese weltweit erfolgreichen Erfindungen sogar selbst ihre Verwendung im Forum, etwa die extrem leisen, bionischen Ventilatoren von Ziehl-Abegg SE, die für beste Klimatisierung bei gleichzeitig geringster Geräuschentwicklung sorgen. Der Innovationsgeist und die wirtschaftlichen Erfolge der Region haben sich mittlerweile herumgesprochen: Aus ganz Deutschland zieht es Unternehmen in den Hohenlohekreis, etwa zum alljährlichen „Gipfeltreffen der Weltmarktführer“, das in diesem Jahr vom 05. bis 07. Februar stattfand.

CARMEN WÜRTH FORUM_Foyer und Reinhold Würth Saal
Links: Das tageslichtdurchflutete Eingangsfoyer ist mit einer mobilen Leinwand, einem Beamer sowie zwei Monitoren ausgestattet und kann ideal als Empfangsbereich bei Veranstaltungen im Carmen Würth Forum genutzt werden.
Rechts: Blick von der Bühne des ca. 700 qm großen Reinhold Würth Saal ins Auditorium: hervorragende Akustik und hochwertige Veranstaltungsund Dolmetschtechnik gehören hier zum Standard.
(Bild: Simon Menges (l.), Andi Schmidt, München (r.))

Nicht nur durch seine Wirtschaftskraft hat sich die Region deutschlandweit einen Namen gemacht, auch zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten haben hier ihre Heimat. Einer der Bekanntesten ist der Geophysiker und Astronaut Dr. Alexander Gerst, Ehrenbürger der Stadt Künzelsau. Carmen und Prof. Reinhold Würth sind große Kunstsammler und haben mit dem Bau zweier Museen maßgeblich dazu beigetragen, dass der Hohenlohekreis für ein spannendes Zusammenspiel von Wirtschaft, Kunst und Kultur steht. Ihr neuestes Projekt – das CARMEN WÜRTH FORUM – verkörpert diese Trias perfekt. Auf einem 17 Hektar großen Gelände – dies entspricht einer Fläche von 24 Fußballfeldern – wurde eine einzigartige Bühne für Ideen kreiert. Der Entwurf für das Gebäude stammt aus dem Berliner Büro des britischen Architekten Sir David Chipperfield. „Veranstalter erhalten bei uns ein maßgeschneidertes Event mit außergewöhnlichem Setting, kulinarischen Highlights und exklusivem Rahmenprogramm – alles aus einer Hand“, erklärt Andrea Knollmann, Direktorin des CARMEN WÜRTH FORUM.

CARMEN WÜRTH FORUM_Außenbereich
Der weitläufige Außenbereich kann vielfältig genutzt werden, z. B. für Autopräsentationen oder eine große Open-Air-Bühne. (Bild: DSV (l.), Andi Schmidt, München (r.))

Im letzten Jahr fanden insgesamt rund 100 Veranstaltungen im CARMEN WÜRTH FORUM statt. Dieser Erfolg begründet den Beschluss, das Forum 2019 um ein Museum mit Konferenzbereich zu erweitern, der zehn variabel teilbare Räume für maximal 700 Personen umfassen wird. Das Museum kann bei Anmietung des Forums von Kunden bei Abendveranstaltungen zudem als exklusive Event-Fläche genutzt werden. „Das hochwertige Setting im CARMEN WÜRTH FORUM macht uns auch für Kunden aus dem Luxus- und Design-Bereich spannend“, ist sich Andrea Knollmann sicher. Und ergänzt: „Ich freue mich, dass wir mit der Erweiterung dieses Jahr neue, flexible Konferenzmöglichkeiten und noch mehr Gestaltungsspielraum bei der Durchführung einzigartiger Events bieten können.“

Weitere Informationen unter www.carmen-wuerth-forum.de

Lesen Sie hierzu auch den Artikel “CARMEN WÜRTH FORUM – Multitalent für Kongresse, Messen & Events”

[8078]

Produkt: Kostenloser Download: Tagen in der Wallonie
Kostenloser Download: Tagen in der Wallonie
Paradebeispiele für Entschleunigung: Meetings und Rahmenprogramme in der Wallonie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren