Sponsored Post

Boardmeetings mit kulinarischem Kick

Hotel-Restaurant-Maxime

In Spitzenrestaurants übernachten? Und in vielen Fällen auch intim tagen?  Wenn Sie für Boardmeetings außergewöhnliche Ansprüche haben und gleichzeitig Lust auf Tapetenwechsel im kleinen Grenzverkehr, dann haben wir heiße Tipps in der Wallonie für Sie!

Die „Generation W“ (das W steht für Wallonie) ist eine Initiative herausragender Küchenchefs, die sich als Botschafter der kulinarischen Tradition ihres Landes verstehen. Sang Hoon Degeimbre, Chef des Restaurants L‘Air du Temps in der Provinz Namur,  trägt zwei Michelin-Sterne und war als einer der besten Köche Belgiens der Initiator dieser einzigartigen Genuss-Allianz.

Die Gründungsmitglieder der „Generation W“, deren Botschaft es u. a. ist, der Küche der Gegenwart eine Dynamik für die Zukunft zu verleihen, waren zehn Sterneköche, sieben mit einem Michelin-Stern und drei mit zwei Michelin-Sternen, die sich im Rahmen einer Charta besonderen Prinzipien verschreiben: der Förderung der Identität der wallonischen kulinarischen Kultur und deren vorbildlicher Gastlichkeit, der Kreativität ihrer Protagonisten, der Menschen und dem Know-how, das hinter den regionalen Produkten steht. Das Terroir, der heimatliche Boden, steht im Zentrum der Produktphilosophie.

Mittlerweile gehören bereits 22 Küchenchefs zur Gruppe und rund 100 regionale Zulieferer sorgen für eine stringente Qualitätskette von Boden, Stall und Wasser bis in die experimentierfreudigen Küchen. In vielen Restaurants der Generation W-Gruppe werden in kleinerem Umfang auch teilweise traumhafte Hotelkapazitäten angeboten, so dass kleinere Tagungsruppen hier ihr Wallonie-Erlebnis hochklassig abrunden können. Aber auch die in diesem kostenlosen eDossier porträtierten Häuser und Regionen haben immer eine räumliche Nähe zu den kulinarischen Pilgerstätten, die ihrerseits häufig in zauberhaften ländlichen Settings liegen.

www.generationw.be

Das könnte Sie auch interessieren: