Produkt: events Jahresabonnement Digital
events Jahresabonnement Digital
Entdecken Sie das Fachmagazin events als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.
Destination mit großen MICE-Plänen

Ras al Khaimah: Spitzenhotels in einem authentischen Stück Arabien

Ras al Khaimah(Bild: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)Nur 45 Fahrminuten vom Dubai Airport und es ist Vieles so, wie es in Dubai noch vor 20, 25 Jahren war. Berge, Küste, Wüste, Mangroven, kaum Hochhäuser aber dafür großartige Hotelpaläste, die die Zukunft des Emirates in den Himmel malen.

Ras Al Khaimah gilt als das Authentischste unter den Emiraten, wo noch ein Hauch des alten Arabien lebendig ist. Es liegt im nördlichen Teil der insgesamt sieben Emirate, die die Vereinigten Arabischen Emirate bilden, an der Grenze zur Rub al-Khali und dem Sultanat Oman.

Ras al Khaimah_Hütte(Bild: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)Ras Al Khaimah, der Einfachheit halber oft als RAK abgekürzt, ist mit rund 250.000 Einwohnern das viertgrößte Emirat am Golf. Die Ausdehnung an der Küste ist knapp 40 Kilometer lang. Dahinter wird es, nur wenige Kilometer entfernt, steil vom zerklüfteten Hajar-Gebirge begrenzt. Sein wirtschaftliches Rückgrat wird nicht von Erdöl gebildet, sondern von Keramikproduktion, Handel und vor allem Landwirtschaft – RAK versorgt die anderen Emirate mit Gemüse, Salat, Obst und Milchprodukten.

Touristisch rüstet sich Ras Al Khaimah für einen gewaltigen Aufschwung und wirbt vollkommen zu Recht mit „Fünf-Sterne-Strandhotels zu Vier-Sterne-Preisen“. Ein besonderer Fokus im Rahmen des Fünfjahresplans liegt auf dem MICE-Sektor, der von international erfahrenen Fachleuten bei der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority derzeit entwickelt wird.

6.700 Hotelzimmer gibt es bereits und schon 2021 soll die Zimmerzahl bei 20.000 liegen: 13 neue Häuser befinden sich im Bau, darunter ein Anantara, ein Interconti, ein Mövenpick und ein Conrad. Man verfolgt ehrgeizige Pläne, denn bis 2025 sieht der Entwicklungsplan sogar 20.000 Zimmer vor und ein jährliches Touristen-Soll von 2,9 Millionen Besuchern.

Beeindruckende Hotelkapazitäten

Waldorf Astoria_Ras al Khaimah
Waldorf Astoria in Ras al Khaimah (Bild: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)

Aktuelles Flaggschiff ist das neue Waldorf Astoria mit 346 Zimmern. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das schöne Hilton al Hamra, im traditionell arabischen Stil gehalten, mit 256 Zimmern. Das Hilton Ras Al Kaimah Resort und Spa steuert 475 Zimmer bei und auf der künstlich aufgeschütteten Halbinsel Marjan Island glänzen Hilton Double Tree Marjan Island und das benachbarte Rixos alleine zusammen mit 1.370 Zimmern. Attraktiv gelegen ist das im Stil eines maurischen Dorfes malerisch in den Hügel hineingebaute Cove Rotana mit 346 Zimmern.

Gemeinsam mit dem Waldorf Astoria wird die Angebotsspitze allerdings gebildet von zwei Ritz-Carlton-Häusern: Ritz Carlton al Wadi mit 101 luxuriösen Villen und Blick in die Wüste (alle Villen zwischen 158 und 250 qm groß!) und dem zauberhaften Ritz Carlton Beach Resort mit nur 33 verschwenderisch schönen, über 180 qm großen Beachfront-Villen. Ein Resort am weißen Puderzucker-Strand, wie man es in dieser Ausstrahlung jederzeit auch auf Mauritius oder den Malediven in die Spitzengruppe einreihen würde.

Ritz Carlton Al Wadi_Ras al Khaimah
Ritz Carlton Al Wadi in Ras al Khaimah (Bild: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)

In Gehweite vom prächtigen Waldorf Astoria Hotel und Hilton Al Hamra entstand unlängst ein säulenfreies Kongress- und Ausstellungszentrum, das in bester Strandlage das traditionelle Kongresszentrum im Hilton Al Hamra durch eine hypermoderne, luftige Variante bereichert. Hinter einer 1.000 qm großen Terrasse finden im Al Hamra International Exhibition & Convention Centre bis zu 3.000 Personen Platz auf 2.700 qm Fläche, mit Lounges, Multifunktionsräumen und einer eigenen 330 qm großen Küche.

Alleinstellungsmerkmale für Rahmenprogramme

Die Hotel- und Meeting-Infrastruktur ist das Eine, der Reiz der Destination an sich, der Reason why to go, etwas Anderes. Und gerade hier hat das kleine Emirat Dinge beizusteuern, die man im geschäftigen Dubai vermisst: unter anderem und vor allem Ruhe und Authentizität. In Ras Al Khaimah befindet sich die älteste traditionelle Moschee in den VAE, das Nationalmuseum ist untergebracht im ehemaligen Palast des Emirs und im ältesten traditionellen Village in den VAE wird zurzeit umfangreich renoviert. Es entstehen ausstrahlungsstarke Venues für Veranstaltungen in traditionell arabischer Fort- und Festungsatmosphäre. Nahe bei der ersten und einzigen Naturperlen-Zuchtfarm in den VAE locken große Lagunen mit Flamingos zu Kanu-Touren in den Mangroven und Wüsten-Expeditionen gehören ohnehin zu den Klassikern. Zwei herausragende Golfclubs mit internationaler Reputation sind ein weiterer guter Reisegrund für golfbegeisterte Winterflüchtlinge.

Die eigentliche Sensation aber liegt in den Bergen: In 1.934 m Höhe auf dem höchsten Berg der VAE, dem Jebel Jais. Über 80 Millionen Dollar hat das Emirat alleine dort investiert, um echte Alleinstellungsmerkmale am Golf zu schaffen: die längste Zipline der Welt über atemberaubende Schluchten hinweg. Adrenalin pur. 2,83 Kilometer ist sie lang und in 30 Sekunden Fahrt (oder sagt man besser: Flug?) werden Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h erreicht. Zur Beruhigung: Alles ist nach internationalen Standards zertifiziert. Alleine 2018 wurde die Zipline 25.000 Mal gebucht.

Zipline_Ras al Khaimah(Bild: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)Was gibt es noch in den Bergen? Canyoning im Wadi Showka, Mountain Hiking, mehrere Tyroliennes unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, Bull Maze, BEAR GRYLLS Survival Academy und ein architektonisch reizvolles Eco Tourism Luxuscamp.

www.visitrasalkhaimah.com

Wollen Sie sich das alles einmal anschauen? Dann reisen Sie mit uns zu einem INSPIRE YOUR BUSINESS im November nach Ras Al Khaimah. Vom 09. bis 14. November 2020 laden wir Sie ein auf Wolke 7 – inklusive eintägigem Besuch der WORLD EXPO in Dubai. Eines versteht sich von selbst: Wir nehmen nur Planer mit (maximal 40), die nachweislich internationales Veranstaltungsvolumen verantworten. Ach ja: Und die Teilnahmegebühr liegt unter 400,- Euro. Fliegen werden Sie mit Emirates.

Save the date_Ras al Khaimah

Das offizielle Registrierungsformular wird im Mai online aufgeschaltet. Early Bird Vormerkungen bitte per Email an: goehnermeier@events-magazine.de

Produkt: events Jahresabonnement Digital
events Jahresabonnement Digital
Entdecken Sie das Fachmagazin events als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren