Captain Mice Future

Zehn Start Ups kämpfen an vier Standorten um 10.000 Euro!

web-Captain Mice 030
Moderator Günter Mainka (links) mit Mark Grewenig von eventbaxx, dem Gewinner der ersten Etappe

Die Vereinigung der Veranstaltungsplaner verfolgt derzeit ein sehr interessantes Konzept: Unter dem Label „Captain MICE Future“ wurde ein Gründer-Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem junge und neue Konzepte für die MICE-Branche nacheinander an vier Standorten den Planern vorgestellt und von ihnen bewertet werden. Der Sieger am Ende bekommt 10.000,- Euro!

In Bad Soden am Taunus wurde am 28. Januar im Ramada-Hotel die Serie gestartet, eingeleitet und moderiert von Günter Mainka. Mehr als 50 Veranstaltungsplaner erlebten ab 17.00 Uhr zehn dreiminütige Präsentations-Slams auf der Bühne, ehe es beim Speed Geeking an den Tischen im munteren Bäumchen-wechsel-dich in die Details ging.

web-Captain Mice 022
Beim Speed Geeking konnten sich die Planer ausführlicher informieren.

Schnell war klar: Die Idee ist gut und hat Zukunft, insbesondere wenn man für 2017 eine längere Vorlaufzeit hat, bei der so manche Kinderkrankheit ausgemerzt werden kann. Zu den Kinderkrankheiten gehört sicherlich die noch nicht ganz stringente Auswahl der Bewerber. So vermischten sich absolute Neugründungen mit Firmen, die doch schon etwas länger am Markt waren, konkurrierten teilweise erschreckende Banalitäten mit wirklich guten Gründungs-Ideen. Am Ende wurde abgestimmt und ein wirklich würdiger Sieger der ersten Ausscheidungsrunde gekürt: Mark Grewenig von www.eventbaxx.com.

Die Idee in Kurzform: eventbaxx – beyond the digital goodie bag. Der Goodie-Bag für das 21. Jahrhundert ist keine Papiertüte mit Krimskrams mehr, sondern eine digitale Wundertüte, individuell gepackt. Die Technologie ist kostensparend und bietet neue Möglichkeiten der Umsatzgenerierung zu gleicher Zeit, zukunftsträchtig und umweltfreundlich. Hinzu kommt eine Echtzeit-Datenanalyse und Datenaufbereitung der Interaktion und des Engagements der Eventbesucher. Der ROI wird messbar! Grewenig will die Kommunikation zwischen Brands und den Besuchern und Teilnehmern auf Events revolutionieren. Mit Features wie einem eigenen Affiliate Center und “Call-To-Action“ Buttons für eine noch nie dagewesene Interaktion von potenziellen Endkonsumenten. O-Ton: „Wir schaffen eine Win-Win Situation für alle Beteiligten, Event-Veranstalter, teilnehmende Brands und Besucher. Dies ist erst der Anfang… „

Ja, das war auch der viel versprechende Anfang von CAPTAIN MICE FUTURE in Bad Soden. Wenn nun einige Aspiranten noch ihre Präsentation optimieren, dann kann es hoffnungsvoll in die nächsten drei Runden gehen. Vielleicht darf man sogar hoffen, dass das Essen in den anderen Ramada-Hotels besser ist. In Bad Soden jedenfalls war das Abendbüffet eine lieblose Knoblauch-Orgie im 08/15-Stil. Dafür kann Veranstaltungsplaner.de nichts, denn es war ein Gemeinschaftsbuffet für mehrere Parallel-Veranstaltungen. Aber das Hotelmanagement kann etwas dafür. Und sollte schleunigst die Küchencrew ins Gebet nehmen!

So geht´s weiter:

RAMADA Hotel & Conference Center München Messe, 09.02.2016
RAMADA Hotel Hamburg City Center, 11.02.2016
RAMADA Hotel Berlin-Alexanderplatz, 25.02.2016

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: