Famab Award 2015 – Wer kriegt einen Apfel?

Am 2. und 3. September berät die Jury des diesjährigen Famab Award, wer am 12. November in den vier Oberkategorien Architecture, Event, Cross und Specials mit einem Apfel in Gold, Silber, Bronze oder erstmalig in Weiß ausgezeichnet wird.

Der Famab Award wird dieses Jahr am 12. November in der Ludwigsburger MHP Arena stattfinden, in dessen zeitlichem und räumlichem Umfeld zusätzlich die Plattform “Raumwelten” besucht werden kann. Diese beleuchtet in einem dreitägigen Programm die Schnittstellen zwischen Szenografie, Archi­tektur und Medien. Mit nationalen und internationalen Referenten, Vorträgen, Workshops und Keynotes bietet sie spannende Impulse und nützliche Informationen für die Kreativszene und mittelständische Unterneh­men. Hier trifft visionäre Architektur auf Markenkommuni­kation, digitale Medien auf Livekommunikation und Messegestaltung.

Jörn Huber, der stell­vertretende Vorsitzende des FAMAB über die Kooperation: „Wir freuen uns sehr, unserer Branche im November in Ludwigsburg einen echten Mehrwert präsentieren zu können. Gerade der Diskurs über Kommuni­kation im Raum und die Möglichkeit des Austauschs mit den besten Szeno­graphen und Architekten der Szene ist für alle Teilnehmer der FAMAB AWARD Verleihung eine mehr als sinnvolle Ergänzung zum jährlichen Stammestreffen der Spezialisten für Markenerlebnisse, Live-Kommunikation und temporäre Architektur in Deutschland. Als Kommunikationsverband öffnen wir uns so einer noch breiteren Klientel.“

Die Ticketbuchung zu beiden Veranstaltungen ist über die FAMAB Webseite möglich.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: