Das hilft gegen den Karnevals-Kater

Tollen Event gehabt und am nächsten Morgen brummt der Schädel?

Kater-Frühstück
Johanna Mühlbauer - Fotolia

Stickige Luft, laute Musik und eine größere Menge Alkohol sorgen an Karneval oft für Kopfschmerzen, ein flaues Gefühl im Bauch und jede Menge Nachdurst. events hat ein paar Tipps zusammengestellt, die gegen den Kater am Morgen helfen.

Um den Brummschädel und die Übelkeit zu bekämpfen, muss der Körper mit vielen Mineralstoffen versorgt werden. Also viel trinken, am besten Wasser, Tee, Saftschorlen oder Gemüsesäfte. Auch Saures wie eingelegte Gurken, Rollmops und Matjes eignen sich laut Hausrezept perfekt für ein Katerfrühstück. Ist der Magen noch etwas flau, kann eine leichte Hühnerbrühe etwas Linderung verschaffen.

Wer bei flüssiger Nahrung bleiben, aber etwas mehr Substanz haben möchte, dieser Obstshake macht Sie schnell wieder munter:

Bananenshake mit Mandelmilch:
1 Banane, 2 Teelöffel Honig und die gleiche Menge Erdnussbutter, sowie 250 ml Mandelmilch (es kann auch normale Vollmilch sein) und Eiswürfel zu einem Shake verarbeiten. Fertig ist der energiegeladene Powerdrink!

Am Abend vorher

Es kann jedoch auch einiges getan werden, um den Kater vorzubeugen. Die beste Vorkehrung ist natürlich, einfach nicht “zu viel” zu trinken. Wissenschaftlich bedeutet das, nicht mehr als 1,5 Gramm puren Alkohol pro Kilo Körpergewicht zu sich zu nehmen.

Wird es doch feuchtfröhlich, können diese Maßnahmen helfen, den Brummschädel etwas abzumildern:

  • Halten Sie Abstand vor Kurzen
    Die Glukose in Sirups oder Likören hemmt den Abbau des giftigen Acetaldehyd und verstärkt so den Kater
  • Viel Wasser trinken
    Alkohol ist harntreibend, der Körper verliert also Flüssigkeit und damit auch wichtige Mineralien. Das kann den Stoffwechsel stören.
  • Eine gute Grundlage schaffen
    Vor dem Alkoholkonsum sollten Sie etwas Fettiges essen. Fettreiche Nahrung bleibt länger im Magen und hält den Alkohol zurück, wodurch dieser langsamer vom Körper aufgenommen wird.

Am nächsten Morgen

Haben Sie es ordentlich krachen lassen, sollten Sie den nächsten Tag auf keinen Fall im Bett verbringen. Frische Luft und etwas Bewegung machen den Kopf klar und helfen, den Restalkohol abzubauen. Das Auto lassen Sie aber besser stehen. Ein Kater beeinträchtigt das Reaktionsvermögen und die körperliche Leistung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: