Event-Trends direkt zum Anfassen

Fokusthema Event-Technologie auf der IMEX in Frankfurt 2017

digital-digitalisierung-tablet
vege - Fotolia

Viele der Potenziale, die die Technologie der Eventbranche bringen kann, sind noch nicht ausgeschöpft. Um Eventplanern zu helfen, diese Möglichkeiten zu erkennen und für sich zu nutzen, legt die IMEX in Frankfurt 2017 einen großen Fokus auf das Thema Event-Technologie.

Carina Bauer, CEO der IMEX Group:

Technologie ist eines der fünf Schlüsselelemente eines Purposeful Meetings, unserem Fokusthema in diesem Jahr. Technologie ist zudem eines der wesentlichen Zukunftsthemen der Veranstaltungsbranche – dies unterstützen wir von ganzem Herzen. Allerdings kann das immer größer werdende Angebot auch verwirrend sein und ein Leistungs- und Angebotsvergleich ist angesichts der Vielzahl an unterschiedlichen Optionen und Features nicht immer einfach.

Eine Studie, die Meeting Professionals International (MPI) im letzten Jahr für die IMEX durchgeführt hatte, kam zu dem Ergebnis, dass es noch großen Aufklärungsbedarf im Themenfeld neue Technologien gibt. Die Studie kam auch zu der Feststellung, dass 92 Prozent der Meeting-Planer ihrer Meinung nach noch nicht das Beste aus den technologischen Möglichkeiten machen.

Carina Bauer:

Die meisten von uns lernen mehr, wenn sie Wissen multisensual vermittelt bekommen und neben dem visuellen und auditiven Erlebnis auch selbst die Anwendungen ausprobieren können. Deshalb können unsere Besucher Expertenwissen lauschen, Demonstrationen verfolgen und gleichzeitig selbst die Technologien testen. Dafür haben wir auf der diesjährigen IMEX noch mehr Möglichkeiten geschaffen. Wir sind sicher, dass dies genau das ist, was Veranstaltungsplaner sich wünschen.

Der neue EduMonday beherbergt beispielsweise eine Initiative, die erstmals präsentiert wird: die ZEUS EventTech Academy. ZEUS – ein Zusammenschluss verschiedener Event-Tech Start-ups in Berlin – nimmt sich mit der Academy vor, in spannenden Vorträgen umfangreiches Expertenwissen zu Technologie-Themen, die wesentlichen Trends der kommenden fünf Jahre sowie konkrete und praktische Tipps zu vermitteln.

Ein weiterer Fokuspunkt im Technologie-Bereich der IMEX wird in diesem Jahr ein eigener Stand sein – die „TECHknowledge Area“ powered by The Meeting Pool – der den Besuchern die neuesten technischen Endgeräte näher bringen soll.

Auch in 2017 wird es die EventTech-Touren geben – begleitete einstündige Rundgänge über die IMEX, während derer verschiedene Technologie-Anbieter besucht werden. Die Teilnehmer erfahren dann, welche Trends derzeit angesagt und welche technologischen Lösungen und Programme am Markt verfügbar sind. Die Touren finden mehrmals pro Tag in deutscher und englischer Sprache statt.

Jahr für Jahr gibt zudem der #IMEXpitch Einblicke in die aktuellsten Entwicklungen der Event-Technologie. Auch in diesem Jahr gab es viele Bewerbungen, darunter Technologie-Konzepte für besseres geschäftliches Netzwerken, für die Optimierung von Reisen, für die Interaktion mit Publikum, für Crowdsourcing von Inhalten und für den besseren und schnelleren Gebrauch von Daten durch künstliche Intelligenz. Die Besten stellen ihre Konzepte in fünfminütigen Kurzpräsentationen vor, die Entscheidung trifft direkt vor Ort eine Experten-Jury. Dem Gewinner winkt eine kostenfreier Messestand im nächsten Jahr sowie Marketing- und PR-Begleitung.

Die Finalisten sind in diesem Jahr:

  1. Fly Another Day
  2. Spacebase
  3. Feathr
  4. SharedXP
  5. Showpiper
Keine Kommentare zu “Fokusthema Event-Technologie auf der IMEX in Frankfurt 2017”
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: