Barcamp, Pecha Kucha, Ignite oder Fishbowl

degefest-Fachtage 2017: „Veranstaltung neu denken!“

degefest-Fachtage

Vom 29. Juni bis 01. Juli 2017 finden im Weiterbildungszentrum der Kultur- und Veranstaltungshalle kING Ingelheim die degefest-Fachtage des Verbands der Kongress- und Seminarwirtschaft statt. Hauptthemen werden dabei interaktive und partizipative Veranstaltungsformate sein. Ergänzt werden die Fachtage durch eine Fachausstellung sowie die Jahreshauptversammlung des degefest. 

Jeder kennt den typischen Kongressablauf: Nach der Begrüßung folgt die Keynote, danach diverse Einzelvorträge oder Workshops, dazwischen die üblichen Kaffeepausen… die meisten Veranstaltungen laufen immer noch nach diesem bekannten Schema ab. Dabei können verschiedenste Formate eingesetzt werden, die mehr Interaktivität zulassen und die Teilnehmer stärker einbinden.

Zahlreiche degefest-Mitglieder haben ihrem Vorstand in den vergangenen Monaten signalisiert, dass sie sehr interessiert an alternativen Veranstaltungsformaten sind. Allerdings wissen nur wenige, wie man sie richtig umsetzt. Deshalb werden die degefest-Fachtage 2017 etwas anders ablaufen, als es die meisten Mitglieder des Verbandes in den vergangenen Jahren gewohnt waren.

Statt der klassischen Keynote zu Beginn des Fachtages wird es zum Start ein kurzes Interview mit dem degefest-Vorsitzenden Jörn Raith und dem Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats, Prof. Dr. Harald Möbus, geben. Die Professoren des wissenschaftlichen Beirats des degefest werden in verschiedenen Workshops den Teilnehmenden zunächst die neuesten Erkenntnisse aus den Bereichen „Ansprache“, „Raumdesign und Technik“ sowie „Personalentwicklung“ vorstellen. Die Ergebnisse werden später in einem World-Cafe mit allen Teilnehmenden vertieft und bilanziert. Zum Abschluss des Fachtages rundet ein Fish-Bowl die Veranstaltung ab.

Weitere Infos zur Veranstaltung und der Anmeldung finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: