Ungewöhnliche Location:

Der rote Doppelpfeil Churchill

Roter Doppelpfeil Churchill
Foto: Kecko Lizenz: CC BY 2.0

Im Jahr 1939 nahm das Schweizer Prestigeobjekt seine Fahrt auf – berühmt wurde der Zug jedoch erst 1946, als Winston Churchill mit ihm durch die Schweiz reiste. Daraufhin bekam der rote Doppelfeil auch seinen Beinamen Churchill. Heute dient der Zug als Eventlocation mit besonderer Atmosphäre.

Churchill eignet sich nicht nur für Erlebnis- und Freizeitfahrten, sondern auch für Corporate-Events, Incentive-Reisen oder Produktpräsentationen. Bis zu 110 Personen finden an 27 Vierer-Tischen und einem Dreier-Tisch Platz. Eine bordeigene Küche und Bar sorgen für die Verpflegung.

Roter Doppelpfeil Churchill
Foto: Kecko Lizenz: CC BY 2.0

Als besondere Attraktion dürfen die Gäste während der Fahrt in den Führerstand. Von der Sitzbank aus haben zwei Personen einen freien Blick auf die Schienen und können den Lokführer bei seiner Arbeit beobachten.

www.sbb.ch

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: