Interview mit Thomas Herzberg, Estrel Berlin

Das gemeinsame Ziel ist der maximale Veranstaltungserfolg

Carglass Veranstaltung Party im Estrel Convention Center Berlin
Carglass

Mit kurzen Umbauzeiten und aufwendiger Millimeterarbeit erforderte ein Mitarbeiter-Event der Firma Carglass logistische Präzision in engstem Zeitkorsett und brachte Convention-Abteilung und Techniker-Pool des Estrel Congress Center Berlin gleich in zwei Hallen ganz schön auf Trab.

events schaute den Spezialisten für Groß-Events bei den Vorbereitungen über die Schulter und sprach mit dem technischen Leiter Veranstaltungstechnik Thomas Herzberg.

events: Im Estrel Berlin finden ca. 1.800 Events im Jahr statt. Hat Sie und Ihr Techniker-Team das Mitarbeiter-Event von Carglass ein wenig ins Schwitzen gebracht …?

Thomas Herzberg: Das Event von Carglass war eine außergewöhnliche Veranstaltung, die uns sicher nicht kalt gelassen hat. Alle waren hochkonzentriert und mit viel Engagement bei der Sache, um den Bedürfnissen des Kunden gerecht zu werden und eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

events: Gibt es behördliche Auflagen, die Sie bei einem Event für entbehrlich oder zumindest manchmal übertrieben halten?

Thomas Herzberg: Die Sicherheit der Gäste sowie aller Beteiligten, Techniker, Bühnenarbeiter und Darsteller steht selbstverständlich an oberster Stelle. Die behördlichen Auflagen zielen darauf ab, dies abzusichern, was richtig und gut ist. Eine Herausforderung stellen beispielsweise kurzfristige Planungsänderungen durch den Kunden dar, wie z. B. Erweiterungen bei Bestuhlungsplänen, da die erforderlichen Unterlagen fristgerecht bei den entsprechenden Behörden eingehen müssen.

events: Wie lief die Zusammenarbeit mit der Lead-Agentur des Kunden ab?

Thomas Herzberg: Im Falle des Events von Carglass haben wir intensiv mit der Agentur insglück zusammengearbeitet. Da diese sich für das Konzept und die Umsetzung verantwortlich zeichnete, fand zunächst ein Kennenlernen im Estrel Berlin statt, bei dem Wünsche, Ziele und Aufgabenstellungen diskutiert und die Zusammenarbeit im Sinne des Kunden besprochen wurden. Denn das gemeinsame Ziel ist immer, einen maximalen Veranstaltungserfolg zu erreichen.

Anschließend wurden Raum-, Bestuhlungspläne sowie Konzepte bzgl. der technischen Ausstattung erstellt und immer wieder aktualisiert. Hierbei waren die enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Estrel Berlin und dem Team von insglück und eine gute Kommunikation entscheidend für die Realisierung dieser gelungenen Veranstaltung.

events: Sie dürfen einen Event nach Ihren eigenen Vorstellungen konzipieren? Wie würde es aussehen? Welchen technischen Herausforderungen würden Sie sich gerne einmal stellen?

Thomas Herzberg: Die Planung eines Groß-Events nach eigenen Vorstellungen ist eine spannende Sache, denn die eigene Kreativität kann sich hierbei frei entfalten. Neben den sicherheitsrelevanten Planungen und den zu berücksichtigenden logistischen Abfolgen ist vor allem das Ausprobieren von technisch topaktuellen Systemen und die atmosphärische Gestaltung der Veranstaltung eine tolle Gelegenheit.

So kann beispielsweise die Bühnenbildgestaltung unter Berücksichtigung vieler technischer Systeme, wie z. B. kinetischer Elemente, dem Einbau von unerwarteten Effekten oder das Licht-Design oder die Einbettung von Projektions- und LED-Wänden zu den technischen Herausforderungen zählen. Hierbei geht es in erster Linie darum, das Bühnengeschehen bestmöglich zu inszenieren und damit die Gäste auf einzigartige Weise zu unterhalten.

Estrel Congress Center Berlin: Logistische Meisterleistungen bei Großveranstaltungen

[348]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: