Wichtiger Beitrag zur Inklusions-Kultur in Darmstadt

darmstadtium als barrierefreier Betrieb zertifiziert

Außenansicht darmstadtium
darmstadtium

Barrierefreiheit in Venues ist für die Einen komfortabel, da es die Zugänglichkeit deutlich erleichtert, für die Anderen jedoch notwendig, um alle Räume im Gebäude hindernisfrei zu erreichen. Jetzt wurde das Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium als barrierefreier Betrieb nach dem Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ der HA Hessen Agentur GmbH geprüft und zertifiziert.

„Reisen für Alle“ ist eine bundesweit gültige Kennzeichnung im Bereich Barrierefreiheit. Basis für die Zertifizierung sind Qualitätskriterien für Menschen mit Gehbehinderung, Hörbehinderung, Sehbehinderung oder kognitiven Beeinträchtigungen.

Barrierefreiheit und eine uneingeschränkte Zugänglichkeit aller Räumlichkeiten waren bereits bei Planung und Bau des darmstadtiums wichtige Faktoren und wurden hierbei berücksichtigt, auch beim Ausbau des kleinen Saals ferrum im Jahr 2014.

atrium darmstadtium
Holger Ullmann
Das Atrium im darmstadtium

Unter anderem wurde extra ein neuer Fahrstuhl verbaut, der auch die Calla Neo Bar und die Lounge anfährt. In beiden Kongresssälen, ferrum und spectrum, können Referenten mit Gehbehinderung außerdem mithilfe eines Rollstuhlhubliftes in Eigenregie auf die Bühne gelangen.

Es werden zudem regelmäßig Verbesserungsmöglichkeiten geprüft und vorgenommen, wie der Einbau von Schiebetüren am Haupteingang für einen vereinfachten Zugang und der Relaunch der Webseite unter Berücksichtigung von Aspekten wie Barrierefreiheit, Lesbarkeit und Zugänglichkeit.

>>Laden Sie jetzt unser kostenloses Hessen-Special herunter und erfahren Sie noch mehr über das darmstadtium.<<

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: