Aachen übernimmt Vorsitz der Congress Allianz

Kristina Wulf, Geschäftsführerin Eurogress Aachen, hat Ende Februar für zwei Jahre den rotierenden Vorsitz der Congress Allianz übernommen. Seit 2004 macht es sich der Zusammenschluss von neun Kongresshäusern zur Aufgabe, gemeinsame Kompetenzen zu stärken und Qualitätsstandards weiter zu entwickeln.

Alle Mitgliedshäuser haben sich so z. B. dem Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungsbranche „fairpflichtet“ angeschlossen und bürgen für die Umsetzung von entsprechenden CSR-Maßnahmen in ihrem Unternehmen. Darüber hinaus sind alle neun Häuser der Congress Allianz Unterstützer-Betriebe von 100PRO – Die Ausbildungsinitiative der Veranstaltungswirtschaft.

Seit Beginn des Jahres hat die Kooperation mit dem Eurogress Aachen einen neuen Vorsitz. Geschäftsführerin Kristina Wulf nahm den symbolischen Staffelstab von Ulrike Köppel, Geschäftsführerin der Weimar GmbH entgegen. Im Rahmen des ersten Treffens im Jahr 2016 wurden die Schwerpunkte für das Jahr besprochen. Die Mitglieder wollen es sich zur Aufgaben machen, Zukunfts-Themen zu identifizieren und zu bearbeiten. Außerdem wird der verstärkte Fokus auf die gemeinsame Kompetenzallianz weiter ausgebaut.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: